Telekom Netzausbau 2022: 1.055 Mobilfunkstandorte ausgebaut

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Auch für das Jahr 2022 hat sich die Telekom in Sachen Netzausbau viel vorgenommen. Unter anderem will das Unternehmen mehrere tausend neue Mobilfunkstandorte aufbauen und die LTE-Versorgung verbessern. Zudem wird der neue Netzstandard 5G weiter ausgebaut und in immer mehr Regionen zur Verfügung stehen.

Inhaltsverzeichnis

Update vom 11.04.2022

Telekom baut Netz an 1.055 Mobilfunkstandorten aus

Wie die Telekom mitteilt, wurden an insgesamt 1.055 Mobilfunkstandorten Netzausbauten vorgenommen. Dabei kamen 350 neue 3,6 GHz- und 152 neue 2,1 GHz-Antennen zum Netz hinzu, an 354 weiteren Standorten wurde das LTE-Netz ausgebaut, an 199 neu geschaffen. Dadurch umfasst das Mobilfunknetz der Telekom aktuell rund 100.000 Standorte im Bundesgebiet. 99 Prozent der Haushalte können auf Telekom LTE, 91 Prozent auf Telekom 5G zugreifen. 

Update vom 10.03.2022

Telekom: 1.526 Mobilfunkstandorte ausgebaut

In den vergangenen sechs Wochen hat die Telekom an 1.526 Mobilfunkstandorten das eigene Netz ausgebaut. Dabei profitierten 834 Standorte vom 5G-Ausbau, 517 weitere haben zusätzliche LTE-Kapazitäten erhalten. An 175 Standorten wurde LTE neu installiert und ist nun für Kunden nutzbar. „Die Haushaltsabdeckung bei LTE liegt jetzt bei 99 Prozent. Und auch 5G-Empfang ist im Netz der Telekom mittlerweile fast die Regel. Bereits heute können über 90 Prozent der Haushalte auf das 5G-Netz der Telekom zugreifen“, erklärt der Netzbetreiber.

Update vom 14.12.2021

Telekom 5G mit 63.000 Antennen

Eigenen Angaben zufolge funken bereits rund 63.000 5G-Antennen im Telekom-Netz. Davon sind allein 2021 etwa 6.000 Stück hinzugekommen. Dadurch erreicht der Netzbetreiber schon jetzt etwa 90 Prozent der Bevölkerung. Bis Ende 2025 plant das Unternehmen, dass 5G zudem 90 Prozent der Landkarte erreicht. „Die Telekom hat außerdem mehr als 3.500 5G-Antennen im 3,6 Gigahertz-Band technisch für 5G Standalone aufgerüstet. So bereitet die Telekom ihr Netz für künftige innovative 5G-Anwendungen vor“, heißt es.

Update vom 06.09.2021

5G an weiteren 296 Standorten

Wie die Telekom mitteilt, sind in den vergangenen neun Wochen an 296 weiteren Standorten 5G-Antennen entstanden. Da diese parallel auch über LTE verfügen, nutzen Kunden dort nicht nur 5G, sondern auch 4G. Weitere 420 Standorte haben zusätzliche LTE-Kapazitäten erhalten. Außerdem sind 104 neue LTE-Standorte zum Netz hinzugekommen. Dadurch erreicht die LTE-Abdeckung aktuell 98,8 Prozent der Bevölkerung. Bei 5G sind es rund 85 Prozent.

Update vom 28.06.2021

450 neue Standorte mit 4G und 5G

In den vergangenen acht Wochen hat der Netzbetreiber 304 neue 5G-Standorte in Betrieb genommen. Da an diesen Dynamic Spektrum Sharing (DSS) zum Einsatz kommt, können Kunden auch das LTE-Netz nutzen. 4G wiederum wurde an 146 Standorten neu aufgebaut und die LTE-Kapazität an 153 weiteren ausgebaut. Dadurch liegt die 4G-Abdeckung der Bevölkerung bundesweit nun bei 98,8 Prozent, so die Telekom. Auf 5G können bereits 80 Prozent zugreifen.

Update vom 03.05.2021

426 weitere 5G- und LTE-Standorte

In den vergangenen acht Woche hat die Telekom eigenen Angaben zufolge 426 Mobilfunkstandorte auf- und ausgebaut. Darunter 75 neue 5G-Standorte sowie 178 neue LTE-Standorte. Außerdem kamen an 173 Antennen zusätzliche LTE-Kapazitäten hinzu. Damit versorgt der Netzbetreiber nun 98,6 Prozent der deutschen Bevölkerung mit LTE und rund 80 Prozent mit 5G.

Update vom 12.03.2021

892 neue 5G-Standorte im Bundesgebiet

Wie die Telekom mitteilt, hat das Unternehmen in den vergangenen zwei Monaten insgesamt 892 neue 5G-Standorte in Betrieb genommen. An diesen ist parallel auch der LTE-Standard nutzbar. Zusätzlich wurden 464 neue LTE-Standorte errichtet und an weiteren 1.690 Standorten zusätzliche LTE-Kapazitäten geschaffen. Damit erreicht der Netzbetreiber mittlerweile eine LTE-Abdeckung von 98,7 Prozent der Bevölkerung. Die Versorgung mit 5G liegt zwischen 60 und 70 Prozent. Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland, erklärt:

Aktuell haben wir mehr als 32.000 Standorte in Betrieb. Zusätzlich bauen wir jährlich mehr als 1500 neue Standorte auf. Hinzu kommen LTE- und 5G-Erweiterungen an tausenden bestehenden Standorten. Im Rahmen unserer massiven Ausbauaktivitäten wird 5G zum neuen Standard im Mobilfunknetz der Telekom.

FAQ zum Telekom Netzausbau

Wie oft baut die Telekom das Netz aus?

Der Netzbetreiber baut kontinuierlich am Netz und ist eigenen Aussagen nach sieben Tage die Woche mit dem Ausbau beschäftigt.

Welche Netztechnologien werden ausgebaut?

Aktuell konzentriert sich die Telekom vor allem auf LTE und 5G.

Wo baut die Telekom das Netz aus?

Da die Städte und Ballungsgebiete bereits gut versorgt sind, wird vorrangig in den ländlichen Gebieten ausgebaut. Natürlich nimmt der Netzbetreiber weiterhin auch Verbesserungen in den Städten vor.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 /5 aus 1 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email