Für Einkäufe nach Klick auf einen mit gekennzeichneten oder farbigen Links (Affiliate-Links) erhalten wir ggf. eine Provision.

Telekom Netzausbau 2024: Knapp 1.000 ausgebaute Standorte im April

Update vom 06.05.2024

Knapp 1.000 besser versorgte Standorte

Im April hat die Telekom knapp 1.000 Standorte mit einer besseren Mobilfunkanbindung versorgt. Dabei wurden 171 Standorte gänzlich neu aufgebaut, an 794 weiteren Standorten wurden LTE und 5G aufgewertet und funken nun mit verbesserter Leistung. Erstmals 5G gibt es seitdem an knapp 150 Standorten. Bundesweit sind so mittlerweile 11.500 Antennen mit der 3,6 GHz Technik aktiv. Dadurch können Kunden in rund 900 Kommunen 5G mit bis zu 1 Gbit/s nutzen. Unter www.telekom.de/netzausbau können Nutzer und Interessierte prüfen, wie der Netzausbau bei ihnen vor Ort von statten geht.  

Update vom 01.02.2024

96 Prozent aller Haushalte können 5G nutzen

In den vergangenen Wochen hat die Telekom die Mobilfunkleistungen an 772 Standorten ausgebaut. Davon wurden 110 Standorte gänzlich neu errichtet. 163 davon funken nun erstmals mit 5G, an 499 bestehenden wurde die Leistungen deutlich verbessert. Mittlerweile erreiche das 5G-Netz 96 Prozent der Haushalte, so die Telekom. Dabei werde die 3,6 GHz-Frequenz bundesweit an rund 10.900 5G-Antennen in 850 Städten und Gemeinden genutzt. Hier sind Surfgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s möglich. Wer prüfen will, wie schnell das mobil Internet der Telekom vor Ort ist, kann das unter www.telekom.de/netzausbau tun.

Update vom 01.02.2024

849 Standorte im Januar ausgebaut

Im Januar 2024 hat die Telekom eigenen Angaben zufolge 849 Mobilfunkmasten an verschiedenen Standorten auf- und ausgebaut. Davon wurden 118 neu errichtet und an 731 bestehende Standorten die Kapazitäten erhöht. An 111 davon ist nun erstmals 5G möglich und rund 10.700 5G-Antennen in 840 Städten und Gemeinden funken nun mit 1 Gbit/s. Unter www.telekom.de/netzausbau können Kunden wir immer prüfen, wie schnell das mobile Internet an ihrem Standort ist.

Update vom 24.11.2023

1.313 Standorte im Herbst ausgebaut

Über die letzten acht Wochen hinweg hat die Telekom weitere 1.313 Standorte ausgebaut und verbessert. An 931 Standorten wurde die Kapazität erhöht, 382 Standorte wurden neu aufgebaut und funken jetzt mit LTE und 5G. Dadurch kommt die 3,6 GHz Frequenztechnik im 5G-Netz mittlerweile in 800 Städten und Gemeinden zum Einsatz. Die Haushaltsabdeckung von 5G liege bereits bei 95 Prozent, die von LTE bei 99 Prozent, so der Netzbetreiber. Wie immer können Kunden unter www.telekom.de/netzausbau prüfen, wie das Netz vor Ort ausgebaut ist.

Update vom 26.09.2023

982 Standorte ausgebaut

In den letzten sieben Wochen haben 982 Standorte eine bessere Mobilfunkversorgung erhalten. Davon wurden 240 Standorte neu errichtet. Zusätzlich wurden an 742 Standorten die Kapazitäten erweitert und die LTE- und 5G-Versorgung ausgebaut. Dadurch surfen Kunden nun  in 770 Städten und Gemeinden mit der schnellen 3,6 Gigahertz Frequenz, die bis zu 1 Gbit/s liefert. LTE erreicht mittlerweile mehr als 99 Prozent der Bevölkerung, 5G mehr als 95 Prozent. Wie immer lässt sich der aktuelle Status vor Ort unter www.telekom.de/netzausbau prüfen.

Update vom 03.08.2023

798 Standorte ausgebaut

Im Juli 2023 hat die Telekom die Mobilfunkversorgung an rund 800 Standorten verbessert. Davon wurden 183 Standorte neu errichtet und an 615 bereits vorhandenen die Kapazität von LTE und 5G erhöht. Dadurch funken mittlerweile 9.700 Antennen im Bundesgebiet mit 5G auf der 3,6 GHz-Frequenz und stellen Bandbreiten von bis zu 1 Gbit/s bereit. Darauf können Kunden in über 750 Städten und Gemeinden zugreifen. Die bundesweite 5G Abdeckung liegt derzeit bei 95 Prozent, bei LTE sind es 99 Prozent (jeweils bezogen auf die Haushaltsabdeckung). Wer prüfen will, wie gut das Telekom Netz ausgebaut ist, kann das wie immer unter www.telekom.de/netzausbau tun.

Update vom 06.07.2023

647 Standorte ausgebaut

In den vergangenen fünf Wochen hat die telekom erneut das Netz an knapp 650 Standorten ausgebaut. Davon wurden 193 komplett neu erbaut, an 454, die sich bereits in Betrieb befinden, wurde die Kapazität von LTE und 5G erhöht. Dadurch funken mittlerweile 9.200 5G-Antennen in rund 740 Städten und Gemeinden mit der schnellen 3,6 GHz-Frequenz. Die Haushaltabdeckung in ganz Deutschland liebt bei 99 Prozent für LTE und bei 95 Prozent für 5G. Unter www.telekom.de/netzausbau lässt sich der aktuell Status vor Ort jederzeit prüfen.

Update vom 01.06.2023

820 Standorte ausgebaut

In den letzten sechs Wochen hat der Netzbetreiber das Mobilfunknetz an insgesamt 820 Standorten ausgebaut. Davon wurden 143 neu errichtet, an 677 weiteren wurden die Kapazitäten von LTE und 5G erhöht. Dadurch funken aktuell mehr als 9.000 Antennen auf der 3,5 GHz-Frequenz. Rund 95 Prozent der Deutschen surfen bereits über 5G, bei LTE sind es 99 Prozent. Wie immer lässt sich der aktuell Stand des Netzausbaus über www.telekom.de/netzausbau prüfen.

Update vom 14.04.2023

997 Antennen funken mit schneller

In den vergangenen Wochen hat die Telekom eigenen Angaben nach 997 Antennen schneller gemacht. Davon wurden 173 neu gebaut, an 824 Standorten wurden die Kapazitäten von LTE und 5G ausgebaut. Wie immer können Kunden und Interessierte unter www.telekom.de/netzausbau prüfen, wie schnell sie vor Ort surfen können.

Update vom 09.03.2023

Telekom LTE versorgt 99 % jedes Bundeslandes

Wie die Telekom mitteilt, versorgt das Unternehmen nicht nur bundesweit 99 Prozent der Bevölkerung mit LTE, sondern auch 99 Prozent der Menschen in jedem Bundesland. Dadurch steigt die deutschlandweite Versorgung ganz genau auf insgesamt 99,6 Prozent an. Hier können Kunden auf LTE mit bis zu 100 Mbit/s zugreifen. Ebenfalls nahe an der 100 ist die 5G-Versorgung, hier könne bereits 95 Prozent der Deutschen auf 5G zugreifen, heißt es.

Update vom 03.03.2023

1.327 Standorte im Telekom-Netz ausgebaut

In den vergangenen sieben Wochen hat die Telekom eigenen Angaben nach weitere 1.327 Standorte im hauseigenen Mobilfunknetz ausgebaut. Dabei wurde an 1.007 Standorten die Kapazität erhöht, so dass jetzt insgesamt 8.200 Antennen mit 5G auf 3,6 GHz funken. Die Haushaltsabdeckung von 5G liege damit bei 95 Prozent, die von LTE bei 99 Prozent. Unter www.telekom.de/netzausbau lässt sich wie immer prüfen, was der eigene Standort und Anschluss aktuell hergibt.

Update vom 16.01.2023

Telekom Netzausbau an 3.096 Standorten

Seit Oktober 2022 funkt das Telekom-Netz an insgesamt 3.096 Standorten mit schnelleren Geschwindigkeiten und mehr Kapazität. Davon wurden 618 neu gebaut und stehen dem Netz nun neu zur Verfügung. An 2.478 bereits vorhandenen Stationen wurden LTE und 5G ausgebaut. Dabei steht das 5G-Netz mit 3,6 GHz nun an insgesamt 8.000 Stationen im Bundesgebiet zur Verfügung. Dadurch können deutschlandweit rund 94 Prozent der Haushalte auf Telekom 5G zugreifen. Bei LTE sind es bereits 99 Prozent. Wer prüfen will, wie der Ausbau bei ihm vor Ort vorangeht, kann das unter www.telekom.de/netzausbau jederzeit einsehen.

Update vom 18.07.2022

Telekom Netzausbau an 855 Standorten

in den vergangenen Wochen hat die Telekom eigenen Angaben zufolge das Mobilfunknetz an 855 Standorten ausgebaut. Dabei kamen 123 Standorten neue 5G-Kapazitäten hinzu. Außerdem wurden 194 neue LTE-Standorte geschaffen und an 538 Standorten zusätzliche LTE-Kapazitäten ausgebaut. Dadurch erreicht die Telekom mittlerweile 99 Prozent der Bevölkerung mit LTE und 92 Prozent mit 5G.

Update vom 11.04.2022

Telekom baut Netz an 1.055 Mobilfunkstandorten aus

Wie die Telekom mitteilt, wurden an insgesamt 1.055 Mobilfunkstandorten Netzausbauten vorgenommen. Dabei kamen 350 neue 3,6 GHz- und 152 neue 2,1 GHz-Antennen zum Netz hinzu, an 354 weiteren Standorten wurde das LTE-Netz ausgebaut, an 199 neu geschaffen. Dadurch umfasst das Mobilfunknetz der Telekom aktuell rund 100.000 Standorte im Bundesgebiet. 99 Prozent der Haushalte können auf Telekom LTE, 91 Prozent auf Telekom 5G zugreifen. 

Update vom 10.03.2022

Telekom: 1.526 Mobilfunkstandorte ausgebaut

In den vergangenen sechs Wochen hat die Telekom an 1.526 Mobilfunkstandorten das eigene Netz ausgebaut. Dabei profitierten 834 Standorte vom 5G-Ausbau, 517 weitere haben zusätzliche LTE-Kapazitäten erhalten. An 175 Standorten wurde LTE neu installiert und ist nun für Kunden nutzbar. „Die Haushaltsabdeckung bei LTE liegt jetzt bei 99 Prozent. Und auch 5G-Empfang ist im Netz der Telekom mittlerweile fast die Regel. Bereits heute können über 90 Prozent der Haushalte auf das 5G-Netz der Telekom zugreifen“, erklärt der Netzbetreiber.

Update vom 14.12.2021

Telekom 5G mit 63.000 Antennen

Eigenen Angaben zufolge funken bereits rund 63.000 5G-Antennen im Telekom-Netz. Davon sind allein 2021 etwa 6.000 Stück hinzugekommen. Dadurch erreicht der Netzbetreiber schon jetzt etwa 90 Prozent der Bevölkerung. Bis Ende 2025 plant das Unternehmen, dass 5G zudem 90 Prozent der Landkarte erreicht. „Die Telekom hat außerdem mehr als 3.500 5G-Antennen im 3,6 Gigahertz-Band technisch für 5G Standalone aufgerüstet. So bereitet die Telekom ihr Netz für künftige innovative 5G-Anwendungen vor“, heißt es.

Update vom 06.09.2021

5G an weiteren 296 Standorten

Wie die Telekom mitteilt, sind in den vergangenen neun Wochen an 296 weiteren Standorten 5G-Antennen entstanden. Da diese parallel auch über LTE verfügen, nutzen Kunden dort nicht nur 5G, sondern auch 4G. Weitere 420 Standorte haben zusätzliche LTE-Kapazitäten erhalten. Außerdem sind 104 neue LTE-Standorte zum Netz hinzugekommen. Dadurch erreicht die LTE-Abdeckung aktuell 98,8 Prozent der Bevölkerung. Bei 5G sind es rund 85 Prozent.

Update vom 28.06.2021

450 neue Standorte mit 4G und 5G

In den vergangenen acht Wochen hat der Netzbetreiber 304 neue 5G-Standorte in Betrieb genommen. Da an diesen Dynamic Spektrum Sharing (DSS) zum Einsatz kommt, können Kunden auch das LTE-Netz nutzen. 4G wiederum wurde an 146 Standorten neu aufgebaut und die LTE-Kapazität an 153 weiteren ausgebaut. Dadurch liegt die 4G-Abdeckung der Bevölkerung bundesweit nun bei 98,8 Prozent, so die Telekom. Auf 5G können bereits 80 Prozent zugreifen.

Update vom 03.05.2021

426 weitere 5G- und LTE-Standorte

In den vergangenen acht Woche hat die Telekom eigenen Angaben zufolge 426 Mobilfunkstandorte auf- und ausgebaut. Darunter 75 neue 5G-Standorte sowie 178 neue LTE-Standorte. Außerdem kamen an 173 Antennen zusätzliche LTE-Kapazitäten hinzu. Damit versorgt der Netzbetreiber nun 98,6 Prozent der deutschen Bevölkerung mit LTE und rund 80 Prozent mit 5G.

Update vom 12.03.2021

892 neue 5G-Standorte im Bundesgebiet

Wie die Telekom mitteilt, hat das Unternehmen in den vergangenen zwei Monaten insgesamt 892 neue 5G-Standorte in Betrieb genommen. An diesen ist parallel auch der LTE-Standard nutzbar. Zusätzlich wurden 464 neue LTE-Standorte errichtet und an weiteren 1.690 Standorten zusätzliche LTE-Kapazitäten geschaffen. Damit erreicht der Netzbetreiber mittlerweile eine LTE-Abdeckung von 98,7 Prozent der Bevölkerung. Die Versorgung mit 5G liegt zwischen 60 und 70 Prozent. Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland, erklärt:

Aktuell haben wir mehr als 32.000 Standorte in Betrieb. Zusätzlich bauen wir jährlich mehr als 1500 neue Standorte auf. Hinzu kommen LTE- und 5G-Erweiterungen an tausenden bestehenden Standorten. Im Rahmen unserer massiven Ausbauaktivitäten wird 5G zum neuen Standard im Mobilfunknetz der Telekom.

Kommentar zum Telekom Netzausbau

carmen

Die Telekom informiert regelmäßig über die aktuellen Ausbaumaßnahmen im eigenen Netz. Das zeigt, dass der Netzbetreiber bemüht ist, das Netz besser und schneller zu machen. Doch manchmal ist er dabei nicht schnell genug und musste sich bereits von der Bundesnetzagentur rügen lassen. Dennoch ist das Telekom-Netz in allen einschlägigen Netztest derzeit das beste Netz Deutschlands. Die Ausbaubemühungen machen es hoffentlich noch besser. 

Carmen Kraneis

FAQ zum Telekom Netzausbau

Wie oft baut die Telekom das Netz aus?

Der Netzbetreiber baut kontinuierlich am Netz und ist eigenen Aussagen nach sieben Tage die Woche mit dem Ausbau beschäftigt.

Welche Netztechnologien werden ausgebaut?

Aktuell konzentriert sich die Telekom vor allem auf LTE und 5G.

Wo baut die Telekom das Netz aus?

Da die Städte und Ballungsgebiete bereits gut versorgt sind, wird vorrangig in den ländlichen Gebieten ausgebaut. Natürlich nimmt der Netzbetreiber weiterhin auch Verbesserungen in den Städten vor.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,00 /5 aus 4 Bewertungen)
Loading...
Hinweis

Für Einkäufe nach Klick auf einen mit gekennzeichneten oder farbigen Links (Affiliate-Links) erhalten wir ggf. eine Provision.

crash Angebote: Bis zu 40 GB & LTE 50 ab 7,95 €
- Anzeige -