Vodafone: Anonyme Anrufer mit unterdrückter Nummer abweisen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Als zweiter der drei Netzbetreiber bietet Vodafone ab sofort die Abweisung von Anrufen mit unterdrückter Nummer an. Kunden können die Funktion seit Ende Juni 2020 im Kundencenter aktivieren und werden in Zukunft nicht mehr von anonymen Anrufen belästigt.

Vodafone bietet Abweisung unterdrückter Nummer an

Wer mit einer unterdrückten Nummer anruft, wirkt für viele Nutzer verdächtig. Denn die anonymen Anrufer haben in der Regel etwas zu verbergen und das weckt Misstrauen. Viele o2-Kunden nutzen daher bereits seit gut 10 Jahren eine ACR Funktion (Anony­mous Callers Rejec­tion), die Anrufe mit unterdrückter Nummer automatisch ablehnt. Der Anrufer hört dann einen Hinweistext, der ihn darauf aufmerksam macht, dass er mit unterdrückter Rufnummer anruft und das vom Empfänger nicht gewünscht ist. Wenn er den Kontakt herstellen möchte, soll der Anrufer die Rufnummernunterdrückung deaktivieren.

Wie Teltarif berichtet, ist diese Funktion nun auch bei Vodafone verfügbar. Und zwar sowohl für Prepaid- als auch Postpaid-Kunden. Wer das Feature nutzen möchte, kann es einfach und schnell im Kundencenter aktivieren. Dafür nutzt der Netzbetreiber einen Schieberegler, der auf „ein“ alle Anrufe durchlässt und bei „aus“ Anrufe mit unterdrückter Nummer blockiert.

Anonyme Anrufer blockieren

Ruft ein anonymer Anrufer bei einem Vodafone-Kunden an, der das Feature aktiviert hat, hört er nun folgende Ansage:

Ihr gewünschter Gesprächs­partner nimmt keine Anrufe entgegen, in denen die Rufnummer nicht ange­zeigt wird. Wenn Sie Ihren Gesprächs­partner errei­chen möchten, akti­vieren Sie bitte Ihre Rufnum­mern­über­tra­gung und versu­chen es nochmal. Vielen Dank.

Dadurch bleib gewährleistet, dass wichtige Anrufer dennoch durchkommen – zumindest, wenn sie die Rufnummernunterdrückung deaktivieren. Allerdings werden Kunden damit wohl kaum unliebsamen Gewinnspielen und Co. Herr. Denn diese rufen nur noch selten mit unterdrückter Nummer an. Unter anderem, weil es dazu eine gesetzliche Vorgabe gibt. Aber auch, weil viele Kunden anonyme Anrufe grundsätzlich nicht annehmen. Derzeit bieten jedoch nur o2 und Vodafone diese Option an. Bei der Telekom gibt es die Funktion (noch) nicht.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email