Vodafone Handyvertrag kündigen, Kündigung per Fax, Brief & online

0
2511

Vodafone-Kunden, die ihren Handyvertrag nicht mehr nutzen möchten, müssen zwingend eine Kündigung vornehmen. Dabei müssen bestimmte Kündigungsfristen eingehalten und Laufzeiten beachtet werden. Allerdings ist das Kündigen eines Vodafone-Vertrages kein Hexenwerk und mit wenigen Handgriffen erledigt. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Vodafone Vertrag kündigen – So geht’s

Soll ein Vodafone Vertrag aufgelöst werden, ist eine Kündigung notwendig. Damit äußern Vodafone Kunden ihren Beendigungswunsch und informieren Vodafone gleichzeitig darüber, dass ihr Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt enden soll. Allerdings scheuen viele Kunden den Aufwand, den eine Kündigung mit sich bringt. Dabei ist dieser Vorgang gar nicht so kompliziert und oft viel einfacher als gedacht. Vodafone bietet die Kündigung nicht nur per Post, sondern auch per Fax und online an.

Vodafone Vertrag per Brief kündigen

Die Kündigung per Brief gilt als klassischer Weg der Kündigung. Dabei formulieren Vodafone Kunden ihren Beendigungswunsch schriftlich und übersenden ihn an Vodafone. Anschließend trägt der Netzbetreiber die Kündigung nach einer kurzen Bearbeitungszeit in die Systeme ein und bestätigt die Kündigung oft noch einmal per SMS oder Antwortschreiben. Dabei sollten Kunden darauf achten, diese Kündigungsbestätigung aktiv anzufordern und diese im Kündigungsschreiben zu erwähnen. Außerdem sollte auf die Wahrung der wichtigen Fristen geachtete werden. Dafür ist es ratsam, die schriftliche Kündigung mit genügend Vorlaufzeit einzureichen. Das heißt, mindestens 2 Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist. Zudem empfiehlt es sich, die Vodafone Kündigung per Einschreiben vorzunehmen, um einen Nachweis für die Wahrung der Fristen zu erhalten.

Um einen Vodafone Vertrag au