Edeka Smart vs Telekom Magenta Prepaid-Tarif – die Unterschiede

0
1082

Mit dem Edeka Smart Angebot gibt es eine gute Alternative zum Prepaid-Angebot der Telekom. Denn der Lebensmittelhändler hat mit Edeka Smart ein den Telekom-Tarifen ähnliches Angebot im Sortiment. Dabei erhalten Interessenten auch dort LTE und günstige Offerten auf Prepaid-Basis.

Edeka Smart vs Telekom Magenta Prepaid-Tarif

Die Telekom ist nicht der einzige Prepaid-Anbieter, der günstige Prepaid-Tarife im eigenen Netz anbietet. Auch zahlreiche Discounter greifen auf das Telekom-Netz zu. Dazu gehört auch Edeka Smart, die Mobilfunkmarke des Lebensmittelhändlers Edeka. Dort erhalten Interessenten nicht nur günstige Prepaid-Angebote, sondern können auch das LTE-Netz nutzen. Dadurch ist der Telekom-Discounter Edeka Smart eine Alternative zu den direkten Telekom Prepaid-Tarifen. Darüber hinaus hat der Anbieter weitere Vorteile. Zum Beispiel die Fokussierung auf umweltfreundliche und nachhaltige Produkte.

Edeka Smart sollte jedoch nicht mit Edeka mobil verwechselt werden. Denn Edeka mobil ist seit Anfang 2019 nicht mehr erhältlich. Stattdessen konzentriert sich der Lebensmittelhändler seitdem gänzlich auf das Smart-Sortiment. Anders als Edeka Smart nutzte Edeka mobil das Vodafone-Netz. Bestandskunden können diese Tarife weiterhin verwenden und beispielsweise über Vodafone- und otelo-Voucher aufladen.

Edeka Smart Tarife im Telekom-Netz

Alternativ zum Prepaid-Angebot des Netzbetreibers können Interessenten einige der Tarife auch bei Edeka Smart buchen. Denn der Lebensmittelhändler bietet die Angebote nahezu identisch an. LTE Max inklusive. Anders als bei der Telekom steht mit dem „talk“ hier sogar ein Basistarif ohne monatliche Fixkosten bereit. Hier erfolgt die Abrechnung als 9-Cent-Tarif. Wie beim Netzbetreiber sind verschiedene Tarife verfügbar, die jedoch unter einem anderen Namen angeboten werden. Inhaltlich sind diese jedoch übererwiegend mit den Telekom-Tarifen identisch. Sogar eine Telekom HotSpot-Flat ist inklusive.

MagentaMobil Prepaid-Tarife mit LTE-Max

Wenn es um günstige Telekom-Tarife auf Prepaid-Basis geht, ist der Netzbetreiber die erste Anlaufstelle. Denn dort erhalten Interessenten die Tarife aus erster Hand und können alle Vorteile des Angebots nutzen. Zum Beispiel LTE Max. Das ist bei anderen Anbietern im Telekom-Netz eher selten. Allerdings nimmt auch hier die LTE-Verfügbarkeit immer mehr zu.

Allerdings hat der Netzbetreiber selbst derzeit keinen kostenfreien Einstiegstarif im Sortiment. Selbst der kleinste Prepaid-Tarif kostet knapp 3 Euro bei einer Gültigkeit von vier Wochen. Das macht es für Interessenten schwer, ein Angebot für Wenignutzer zu buchen, welches keine fixen Kosten verursacht. Darüber hinaus haben Kunden bei der Telekom die Auswahl zwischen verschiedenen Tarifen mit LTE, unterschiedlichen Volumina und Telefonie- und SMS-Inhalten. Je nach Tarif ist zudem eine HotSpot-Flat enthalten. Auch das EU-Roaming, meist inklusive der Schweiz, ist dabei.

Wer will, kann zu den meisten Tarifen SpeedOn-Optionen, eine DayFlat mit unlimitierten Datenvolumen und weitere Pakete zubuchen.

Was sind die Unterschiede zwischen Edeka und Telekom?

Obwohl beide Angebote von unterschiedlichen Marken vertrieben werden, sind sie sich sehr ähnlich. So können Kunden bei Edeka Smart nahezu die gleichen Prepaid-Tarife buchen wie bei der Telekom selbst. Dennoch gibt es einige Unterschiede. Um sich von den Offerten des Netzbetreibers abzugrenzen, setzte die Edeka-Marke vor allem auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. So gehörte der Discounter zu den ersten Anbietern, die auf zu viel Plastik bei den Simkarten verzichteten und die Träger um gut 50 Prozent verkleinerten. Auch die Umverpackung der Startpakete besteht aus einem speziellen Material. Konkret kommt hier Graspapier zum Einsatz, welches klimaneutral bedruckt wird.

Zudem nimmt der Anbieter ausgediente Simkarten und Smartphones kostenfrei zurück. Ein entsprechendes Versandlabel ist online erhältlich. Zusammen mit Reparando ist auf Wunsch die Handyreparatur vor Ort möglich. Wer selbst bei diesem nachhaltig agieren möchte, kann die Starterpakete mit dem Fairphone kombinieren.

Welche tariflichen Unterschiede gibt es?

Bei den Tarifen gibt es zwischen den Marken kaum Unterschiede. Hier sollten Interessenten also vor allem nach ihren Präferenzen entscheiden. Einzig beim Einsteigerpaket hat Edeka Smart die Nase vorn. Denn anders als bei der Telekom selbst, gibt es bei Edeka Smart auch einen Basistarif ohne Fixkosten. Wer hingegen das günstigste Prepaid-Angebot der Telekom bucht, muss mit einem Paketpreis rechnen.

Welches Telekom Prepaid-Angebot ist besser?

Eine direkte Aussagen darüber zu treffen, ob nun die Telekom oder Edeka Smart das bessere Angebot haben, ist schwierig. Denn beide Offerten sind sich sehr ähnlich, zum Teil sogar identisch. Bei der Telekom haben Interessenten den Vorteil, direkte Kunden des Netzbetreibers zu sein. Edeka Smart verfolgt hingegen einen deutlich umweltfreundlicheren Weg und spricht damit vor allem Kunden an, die an Nachhaltigkeit und Umweltschutz interessiert sind.

Einen direkten Vorteil bietet Edeka Smart vor allem bei den Einsteigertarifen. Denn hier können Kunden einen solchen ohne Fixkosten buchen. Bei der Telekom ist das nicht möglich. Hier fällt im aktuellen Portfolio immer ein Paketpreis an.

FAQ

Was ist Edeka Smart?

Bei Edeka Smart handelt es sich um das Prepaid-Angebot des Lebensmittelhändlers Edeka. Dieser arbeitet hierfür mit der Telekom zusammen. Dadurch ähneln die Edeka Smart Tarifen den Prepaid-Tarifen der Telekom. Allerdings hat Edeka, anders als die Telekom, auch einen kostenfreien Basis-Tarif im Angebot. Außerdem setzt das Unternehmen verstärkt auch Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Welches Netz nutzt Edeka Smart?

Edeka Smart arbeitet mit der Telekom zusammen. Deswegen kommt bei der Marke das Telekom-Netz zum Einsatz.

Gibt es bei Edeka Smart LTE Max?

Edeka Smart Kunden surfen mit bis zu 300 Mbit/s im Telekom-Netz. Das heißt, dass auch Edeka Smart Kunden mit LTE Max surfen können.

Hat Edeka Smart Prepaid-Tarife im Angebot?

Bei Edeka Smart nutzen Kunden Tarife auf Prepaid-Basis. Vertragstarife wie bei der Telekom selbst gibt es nicht. Dabei weisen die Prepaid-Angebote eine Gültigkeit von jeweils 28 Tagen auf.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2,50 /5 aus 4 Bewertungen)
Loading...
Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here