Google Play Store: 7 Tage Widerrufsrecht – aber nicht für Spiele und Apps

0
1351

Google räumt Käufern im Google Play Store ab sofort ein Widerrufsrecht von 14 Tagen ein. Allerdings gilt dieses lediglich für „Digitale Dienste“. Apps und Spiele fallen nicht unter die Neuregelung – hier gilt weiterhin ein Zeitfenster von zwei Stunden für die Rückgabe.

Update vom 05.02.2020

Apps bis zu 48 Stunden zurückgeben

Mittlerweile gab es weitere Anpassungen bei den Richtlinien. Für viele Inhalte gilt nun ein Widerrufsrecht von bis zu 7 Tagen. Eine Ausnahme bilden weiterhin Apps, Spiele und In-App-Käufe. Für sie gilt ein Zeitfenster von 48 Stunden. Allerdings komme es auch hier stark auf die Einzelheiten des Kaufs an, erklärt Google. In der Regel dürften Nutzer Apps und Co. problemlos zurückgeben können, sofern diese noch nicht für längere Zeit gespielt wurden. Also wenn bereits nach kurzer Spieldauer klar wird, dass die Anwendungen nicht den Erwartungen entspricht.

Doch auch nach 48 Stunden besteht die Chance, dass die Rückgabe akzeptiert wird. Dafür können sich Kunden direkt an den App-Entwickler wenden. Zum Teil hilft auch der Google Support weiter. Allerdings finden hier auf jeden Fall eine Einzelprüfung des Sachverhalts statt. Grundsätzlich gilt, dass eine Erstattung nur einmal pro App möglich ist. Wer die Anwendung also später erneut erwirbt, kann sie nicht noch einmal zurückgeben. Wie die Erstattung genau abläuft, erfahren Nutzer hier.

Google Play Store Widerrufsrecht

Innerhalb der EU haben Kunden die Möglichkeit, 14 Tagen von einem Kauf zurückzutreten. Dieses Widerrufsrecht gilt für die meisten Artikel und Waren und ist für Käufe in Onlineshops, per Telefon, an der Haustür und ähnlichem gesetzlich verankert. Bei digitalen Waren wie Spielen, Apps und Filmen gestaltet sich die Sachlage anders. Hier gibt es meist nur eingeschränkte Möglichkeiten, von einem Kauf zurückzutreten.

Google führt aufgrund einer Gesetzesänderung der EU nun ein 14-tägiges Widerrufsrecht für „Digitale Dienste“ ein. Was sich genaue hinter diesem Begriff verbirgt, ist für Laien jedoch nur schwer zu durchschauen. Bei Google sind damit hauptsächlich Speicherweiterungen, also bezahlte Upgrades des Onlinespeichers, beispielsweise im Google Drive, gemeint. Spiele und Apps fallen nicht darunter, allerdings bietet Google auch für diese ein eingeschränktes Widerrufsrecht an.

Apps und Spiele zurückgeben

Entspricht die gekaufte App oder das neue Spiel doch nicht den Erwartungen, haben Android-Nutzer die Möglichkeit, den Kauf binnen zwei Stunden rückgängig zu machen. Dafür muss der Kauf im Google Play Store innerhalb der Frist widerrufen werden. Das ist in der Regel in den Details der Anwendung im Bestellverkauf möglich. Google löscht anschließend die Anwendung vom Gerät und erstattet den Kaufpreis zurück.

Wird die Erstattung erst nach Ablauf der Frist beantragt, wird sie in der Regel abgelehnt oder ist nicht mehr möglich. Außerdem ist der Widerruf nur einmal pro Anwendung möglich. Wird der Artikel später erneut gekauft, ist eine Rückgabe ausgeschlossen. Eine genaue Anleitung zur Beantragung einer Rückgabe stellt Google im hauseigenen Servicebereich zur Verfügung.

FAQ - Häufige Fragen

Wie kann ich eine App zurückgeben?

Um eine App im Play Store zurückzugeben, müssen Nutzer einfach die entsprechende Anwendung im Bestellverlauf auswählen und dort auf „Erstattung beantragen“ klicken. Spätere Reklamationen sind nur noch über den Entwickler möglich.

Wie funktioniert die Rückgabe von Apps?

  1. Rufen Sie den Bestellverkauf über play.google.com/store/account auf
  2. Klicken Sie bei der App auf das Dreipunkt-Menü
  3. Wählen Sie Erstattung beantragen sowie den Grund aus
  4. Füllen Sie das Formular aus. Merken Sie dabei an, dass Sie eine Erstattung wünschen
  5. Nach dem Absenden wird „Vielen Dank für deine Meldung“ angezeigt.
  6. Google informiert per E-Mail, ob die Erstattung gewährt wird.

Das dauert in der Regel 15 Minuten. In Einzelfällen jedoch auch bis zu 4 Tage.

Wie lange kann ich eine Android App zurückgeben?

Google gewährt ein Rückgaberecht von 48 Stunden. Wer eine App später zurückgeben möchte, muss sich an den Entwickler der Anwendung wenden. Bei jeder Rückgabe findet eine Prüfung statt. Je nach Einzelheiten des Kaufs kann eine Rückgabe auch abgelehnt werden.

Wie oft kann ich eine App zurückgeben?

Eine App kann nur einmal zurückgegeben werden. Das heißt, dass Kunden, die die Anwendung später erneut erwerben, diese nicht noch einmal zurückgeben können.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 /5 aus 2 Bewertungen)
Loading...
Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here