Vodafone: 5G Standalone ab sofort für Kunden nutzbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Vodafone bietet Kunden ab sofort das erste 5G Standalone Netz an. Bei diesem ist erstmals kein Anker im LTE-Netz mehr notwendig. Dadurch werden der Datenaustausch in Echtzeit und weitere Funktionen möglich, für die die Standalone Technik notwendig ist. Kunden können die neuen Features auf Wunsch über ein kostenloses Update nutzten.

Update vom 30.04.2021

Erste Smartphones erhalten 5G Standalone

Mit dem Oppo Find X3 Pro erhält ab sofort das erste Smartphone das für 5G Standalone notwenige Update. Wie der Netzbetreiber mitteilt, können Kunden dann selbst entscheiden, ob sie „im bestehenden 5G-Netz mit LTE-Stützrädern (5G Non-Standalone) surfen oder ob sie an ersten Orten die Datenübertragung in Echtzeit (5G-Standalone) erleben wollen“. Neben dem Firmware-Update ist dafür auch die kostenlos erhältliche 5G Core Network-Option notwendig. Diese können Nutzer bequem per Telefon oder über die MeinVodafone App zubuchen. Weitere Geräte sollen das Update in nähere Zukunft erhalten.

Ursprünglicher Artikel

Vodafone 5G Standalone startet

Während andere Netzbetreiber die Standalone Technik noch testen, bietet sie Vodafone ab sofort im hauseigenen Kernnetz für alle Kunden an. Dafür hat der Anbieter am 12. April 2021 rund 1.000 Antennen im 3,5 Gigahertz-Bereich auf 5G Standalone umgestellt. Das sind derzeit alle Antennen in diesem Gigahertz-Bereich, die Vodafone in rund 170 Städten und Gemeinden im Bundesgebiet aufgebaut hat.

Bei der Technologie arbeitet 5G im Netz eigenständig und ist nicht mehr auf einen Anker im LTE-Netz angewiesen. Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter erklärt:

Wir lüften das größte Mobilfunk-Geheimnis in Deutschland und machen den Weg frei für die Echtzeit: 5G steht in Deutschland zum ersten Mal auf eigenen Beinen. Als erster Netzbetreiber legen wir bei 5G die LTE-Stützräder beiseite und starten mit einem 5G-Kernnetz – nicht für interne Tests, sondern im Live-Netz für unsere Kunden, die schon in diesem Monat an ersten Orten Echtzeit erleben können.

Echtzeit-Datenübertragung und mehr

Die Daten des Standalone Live-Netzes laufen im ersten 5G-Rechenzentrum in Frankfurt am Main zusammen, heißt es. Kunden mit einem entsprechenden Smartphone können die neuen Funktionen ab sofort nutzen. Noch in diesem Monat will der Netzbetreiber dafür ein Firmware-Update für die ersten 5G-Smartphones zur Verfügung stellen. Außerdem erhalten ab kommender Woche alle Vodafone 5G-Kunden die Möglichkeit, zu ihren Postpaid 5G-Tarifen eine kostenfreie 5G Core-Network-Option zuzubuchen. Mit beiden Aktualisierungen lässt sich 5G Standalone dann im Vodafone-Netz nutzen.

Doch was bringt die neue Technologie eigentlich. Mit 5G Non-Standalone, also mit einem Anker im 4G-Netz, haben die Netzbetreiber schnell für hohe Datenraten gesorgt und einen ruckelfreien technischen Übergang zur neuen Mobilfunk-Generation ermöglicht, so Vodafone. Statt einem alleinigen 5G-Netz wird dieses hier noch von dem LTE-Netz unterstützt. Standalone ermöglich nun die Echtzeit-Kommunikation mit Latenzen von 10 bis 15 Millisekunden. In einem ersten Schritt sind Bandbreiten von 700 Mbit/s möglich. Perspektivisch steigen diese nach und nach auf über 1 Gbit/s an.

Das bringt nicht nur der Industrie Vorteile, sondern auch Verbrauchern. Zum Beispiel beim Gaming oder der Nutzung von Augmented Reality. Auch das Network Slicing wird so möglich. „Unternehmen, TV-Sender oder Sportveranstalter können so kurzfristig und für einen begrenzten Zeitraum Teil-Netze mit garantierten Bandbreiten und Latenzzeiten im 5G-Netz buchen“, so Vodafone. Alle Details zum 5G Standalone Netz von Vodafone gibt es hier.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email