1&1 E-Netz und D-Netz: Welches Netz nutzt 1und1 2019?

0
774

1&1 hat nicht nur attraktive DSL-Tarife im Angebot, sondern ist seit Jahren auch eine bekannte Marke im Bereich Mobilfunk. Dabei haben Interessenten die Auswahl aus zahlreichen Smartphone-Tarifen und Datentarifen, die in verschiedenen Netzen realisiert werden. Welches Netz bei 1&1 zum Einsatz kommt, lässt sich leicht herausfinden.

1&1 – welches Netz nutzt 1und1?

Die Marke 1&1 ist bei vielen Kunden beliebt, die einen günstigen Handytarif suchen. Obwohl 1&1 ursprünglich vor allem durch die hauseigenen Internettarife bekannt wurde, hat sich die Marke auch im Bereich Mobilfunk etabliert. Daran hatte auch die Möglichkeit aus verschiedenen Netzen wählen zu können Anteil.

Doch welche Netze kommen bei 1&1 konkret zum Einsatz? Das lässt sich leicht beantworten. 1&1 greift zum einen auf das gemeinsame Netz von o2 und E-Plus zu, welches seit dem Zusammenschluss von Telefónica betrieben wird, sowie auf das Vodafone-Netz. Zwar weist auch 1&1 nicht direkt auf die beiden Netze hin, gibt mit der Klassifizierung „D-Netz“ und „E-Netz“ jedoch Hinweise darauf, welches Netz zum Einsatz kommt. Auch das Vorhandensein – oder Fehlen – von LTE ist ein Hinweis auf das verwendete Netz. Dadurch können Interessenten und Kunden das von 1und1 verwendete Netz recht einfach selbst bestimmen.

Dennoch sollten Interessenten genau prüfen, ob das richtige Handynetz bzw. den persönlichen Bedürfnissen beste Handynetz ausgewählt wurde. Vor allem im E-Netz (o2-Netz) bietet 1&1 die Tarife zum Teil in einer Version mit und ohne LTE an. Wer auf LTE Wert legt, sollte daher genau darauf achten, ob der gewünschte Tarif den Datenturbo enthält. Generell sind die o2 Handytarife bei 1und1 günstiger als die Tarife im Vodafone-Netz.

1&1 Handynetz bestimmen – So geht´s

Um das Netz von 1&1 eindeutig bestimmen zu können, sollten Interessenten auf die Bezeichnungen „D-Netz“ und „E-Netz“ achten.