0152 welches Netz? Diese Anbieter nutzen die Vorwahl 0152

0
473

Die Handyvorwahl 0152 ist dem Netzbetreiber Vodafone zugeordnet und wird im D2-Netz von Vodafone verwendet. Meist besteht die Vorwahl aus vier Stellen und wird um eine weitere Zahl ergänzt. Dadurch sind die Rufnummern, die mit der 0152 beginnen, meist zwölfstellig.

0152 – Welches Netz steckt dahinter?

Bereits 1989 hat der Netzbetreiber Vodafone, der damals noch als Mannesmann Mobilfunk GmbH firmierte, die Vorwahl 0152 zugesprochen bekommen. Das heißt, dass die 0152 seitdem spezifisch zum Angebot von Mannesmann und später Vodafone gehört und eine von mehreren Vodafone-Vorwahlen ist. Neben der 0152 gehören auch die 0162, 0172, 0173 und die 0174 zu den Vodafone-Vorwahlen.

D2-Vorwahlen im Vodafone-Netz

0162

01520

0172

01522

0173

01523

0174

01525

Wird eine Mobilfunknummer mit der 0152 am Anfang verwendet, besteht die gesamte Rufnummer in der Regel aus elf Zahlen. Das Format lautet dann 0152 – 1234567. Da in dieser Kombination jedoch nur eine bestimmte Anzahl an Nummern möglich ist, kommt die 0152 seit einiger Zeit häufig mit einer weiteren Zahl an fünfter Stelle zum Einsatz. Hier werden bislang vor allem die 01520, 01522, 01523 und 01525 verwendet. In diesem Fall ist das Format z.B. 0152X – 1234567.

Wer erhält eine 0152-Nummer?

Handyvorwahlen mit der Vorwahl 0152 werden von Vodafone vergeben. Das heißt, dass Kunden, die einen neuen Vertrag abschließen, möglicherweise eine Rufnummer mit der 0152 am Anfang erhalten. Allerdings nutzen auch anderen Anbieter, die im Vodafone-Netz agieren, diesen Vorwahl-Block. Dadurch muss eine Nummer mit der 0152 nicht zwingend direkt von Vodafone stammen, sondern kann beispielsweise auch von der Vodafone-Marke otelo oder von Discountern wie z.B. Lidl Connect, callmobile, freenetmobile oder BILDmobil kommen. Die 0152 ist jedoch immer ein Hinweis darauf, dass der neue Vertrag bzw. der ursprüngliche Vertrag im Netz von Vodafone geschaltet wurde. Kunden erhalten bei einigen Anbietern auch eine Wunschrufnummer mit der Handyvorwahl 0152.

0152 ist nicht immer Vodafone-Netz

Allerdings ist eine Nummer mit der 0152 nicht immer ein verlässliches Indiz dafür, dass der Tarif tatsächlich im Vodafone-Netz aktiv ist. Seit 2002 können Mobilfunkkunden ihre Rufnummer zu anderen Anbietern mitnehmen und dadurch auch „netzfremde“ Rufnummern aufportieren. Dadurch ist es möglich, dass eine Mobilfunknummer mit der Vorwahl 0152 zwar ursprünglich aus dem Vodafone-Netz stammt, mittlerweile aber zu einem anderen Anbieter, der nicht mit dem Vodafone-Netz arbeitet, portiert wurde. Das heißt, es ist möglich, eine 0152-Nummer auch in anderen Netzen zu nutzen. Zum Beispiel, wenn sie nach einer Portierung nun im o2-Netz aktiv ist.

Tipp: Netzanbieter ermitteln
Trotz Rufnummernportierung lässt sich mit einem