0157 welches Netz? Diese Anbieter nutzen die Vorwahl 01577

0
2098

Die Handyvorwahl 0157 gehört ursprünglich zum Netzbetreiber E-Plus und wird jetzt im Telefonica-Netz verwendet. Die Handynummern mit der Vorwahl 0157 bestehen aus sieben oder acht weiteren Stellen. Deshalb können Rufnummern, die mit der Handyvorwahl 0157 beginnen, elfstellig oder zwölfstellig sein.

0157 – Welches Netz steckt dahinter?

Rufnummern mit der Handyvorwahl 0157 wurden ursprünglich vom Netzbetreiber E-Plus vergeben. Seit dem Zusammenschluss der Netzbetreiber o2 und E-Plus wird die Vorwahl 0157 von Telefonica vergeben. Neben der Netzvorwahl 0157 stammen auch die Handyvorwahlen 0163, 0177 und 0178 von E-Plus.

Vorwahlen im E-Plus-Netz

0157

0178

0163

0177

Eine Handynummer mit der Vorwahl 0157 besteht in der Regel aus elf Ziffern. Eine Rufnummer lautet dann z.B. 0157 – 1234567. Doch weil der Bedarf an Mobilfunknummern steigt, wurde die Handyvorwahl 0157 um eine fünfte Ziffer erweitert. Dadurch besteht Handynummern teilweise aus zwölf Ziffern und haben das Format 0157x – 1234567. Weitere Beispiele für eine 0157 Vorwahl:

  • 01570 – 1234567
  • 01571 – 1234567
  • 01572 – 1234567
  • 01573 – 1234567
  • 01574 – 1234567
  • 01575 – 1234567
  • 01576 – 1234567
  • 01577 – 1234567
  • 01578 – 1234567
  • 01579 – 1234567

Wer erhält eine Nummer mit 0157 Vorwahl?

Neue Handynummern mit der Handyvorwahl 0157 werden grundsätzlich von Telefonica vergeben. D.h. Kunden, die einen o2 Vertrag abschließen, können theoretisch eine Rufnummer mit der Vorwahl 0157 erhalten. Allerdings werden Nummernblöcke mit der Vorwahl 0157 meistens von Discountern im Telefonica-Netz vergeben. Daher ist eine genaue Zuordnung des Anbieters nicht möglich. Die Handynummer kann beispielsweise von der o2-Marke Aldi-Talk stammen.

Zu weiteren Discountern mit der Vorwahl 0157 zählen beispielsweise smartmobil, Fonic, GMX, Tchibo Mobil, K-Classic Mobil, Simfinity, NettoKom, Blau, Ay Yildiz, WhatsApp SIM, Web.de, Tele2, Ortel Mobile, BigSIM und klarmobil. Außerdem wird die Vorwahl 0157 auch von großen Providern wie z.B. Drillisch, mobilcom-debitel und 1&1 Mobilfunk genutzt. Einige Discounter bieten für Neukunden auch eine Wunschrufnummer mit der Netzvorwahl 0157 an.

0157 Vorwahl nicht immer E-Plus

Doch auch wenn die Handyvorwahl 0157 von E-Plus bzw. Telefonica vergeben wurde, ist nicht 100% sicher, dass die Rufnummer aktuell in diesem Netz zuhause ist. Denn seit dem Jahr 2002 können Handynutzer ihre Mobilfunknummer zu einem anderen Anbieter portieren.

Durch die Portierung eine Rufnummer kann sich das Mobilfunknetz ändern. Statt dem Telefonica-Netz kann die Handynummer inzwischen im Telekom-Netz oder Vodafone-Netz