Drillisch: PremiumSIM, smartmobil und Co. mit Handyversicherung

0
233

Die Drillisch-Marken bieten Kunden ab sofort eine separate Handyversicherung an. Dadurch lassen sich die Smartphones, die Interessenten über PremiumSIM, winSIM, smartmobil und Co. erwerben können, mit einer zusätzlichen Absicherung versehen. Zum Beispiel bei Stürzen oder einem Wasserschaden.

Drillisch Smartphones mit Handyversicherung

Kunden, die ein Smartphone bei einer der Drillisch-Marken erwerben, können dieses ab sofort mit einer Drillisch Handyversicherung ausstatten. Dabei arbeitet der Provider mit dem Versicherungsunternehmen Friendsurance zusammen. Die neue Handyversicherung ist den Angaben nach bei allen Drillisch-Marken erhältlich und kann optional zugebucht werden. Zum Beispiel bei PremiumSIM, yourfone, smartmobil, winSIM und maXXim.

Dabei richtet sich die Höhe der Versicherung nach der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers und ist modellabhängig. Je teurer das gewünschte Smartphone, desto höher fällt der monatliche Versicherungsbeitrag aus. So erhalten Interessenten, die ihr neues Smartphone von Anfang an versichern, den Premium-Tarif bereits ab 3,99 Euro pro Monat.

Was deckt die Drillisch Handyversicherung ab?

Die neue Handyversicherung der Drillisch-Marken deckt verschiedene Schadensfälle ab, die Nutzer selbst verursachen können. Zum Beispiel:

  • Sturz-, Bruch- und Flüssigkeitsschäden
  • Schäden durch Brand, Explosion, Implosion, Überspannung, Induktion und Kurzschluss
  • Schäden durch Plünderung, Sabotage und Vandalismus
  • Abhandenkommen des versicherten Geräts durch Raub, Einbruchdiebstahl oder Diebstahl

Zu beachten gilt jedoch, dass es zum Teil Einschränkungen gibt. So sind Bruch- und Sturzschäden beispielsweise nur dann inklusive, wenn sie das Sicht- und Bedienfeld oder die Funktionsweise des Geräts beeinträchtigen. Das heißt, dass kosmetische Fehler wie kleinere Kratzer, die lediglich optisch stören, nicht unter die Versicherungsfälle fallen.

Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht. Drillisch und Friendsurance legen jedoch eine maximale Laufzeit von fünf Jahren fest. Die Kündigung ist täglich möglich. Außerdem gilt eine Wartezeit von vier Wochen, sollten sich Kunden erst später für die Versicherung entscheiden. Das heißt, dass der Schutz erst nach vier Wochen greift. Schadensfälle, die früher eintreten, sind nicht abgesichert. Diese Frist gilt nicht, wenn die Versicherung direkt bei der Bestellung gebucht wird. Geräte, die älter als drei Monate sind, sind von der Versicherung ausgeschlossen.

Was passiert im Schadenfall?

Bei einem Schaden repariert Friendsurance den Defekt und stellt den Zustand vor dem Sturz, Bruch oder Wasserschaden wieder her. Ist eine Reparatur nicht möglich, erhalten Kunden ein neuwertiges Ersatzgerät. Eine Selbstbeteiligung gibt es nicht. Allerdings wird diese wird unter Umständen bei Geräten fällig, die erst später versichert werden.

Interessenten haben bei den Drillisch-Marken ab sofort die Möglichkeit, die Handyversicherung direkt bei der Gerätebestellung zuzubuchen. Wer will, kann diese auch nachträglich bis zu drei Monate nach dem Kauf aktivieren.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here