Für Einkäufe nach Klick auf einen mit gekennzeichneten oder farbigen Links (Affiliate-Links) erhalten wir ggf. eine Provision.

eSIM für iPhones bei Telekom, Vodafone und Co.

Seit 2018 bieten die Netzbetreiber die eSIM für Apple iPhones und weitere Smartphones und Endgeräte an. Das sind die Details zum eSIM Angebot.

iOS 12.1 Update schaltet eSIM für iPhones frei

Mit dem iOS Update 12.1 schaltete Apple 2018 die eSIM in den damals aktuellen iPhone-Modellen iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR frei. Als erste deutsche Mobilfunkanbieter boten die Deutsche Telekom, Vodafone und der Provider mobilcom-debitel die eSIM für ihre Kunden an. Diese benötigen durch die eSIM keine physische SIM-Karte in Form einer Plastik-Karte mehr. Durch das hinterlegte eSIM-Profil im iPhone kann der Handyvertrag direkt.

Allerdings gab es auch Einschränkungen. So stellte Vodafone die eSIM nur für alle Postpaid-Tarife bereit, ebenso der Provider mobilcom-debitel. Prepaid-Kunden der Telekom konnten allerdings auch ihren Magenta Prepaid-Tarif in eine Telekom eSIM umwandeln. 

eSIM bei diesen Anbietern

Aktuell gibt es die eSIM bei diesen Anbietern und Discountern. Zum Teil als Hauptkarte, aber auch als MultSIM:

Telekom

Vodafone

  • Vertrag
  • als Hauptkarte sowie als MultiSIM

o2

  • Vertrag
  • als Hauptkarte sowie als MultiSIM

congstar

  • Vertrag & Prepaid
  • als Hauptkarte

fraenk

  • Vertrag
  • als Hauptkarte

mobilcom-debitel

  • Verträge im Telekom- und Vodafone-Netz
  • als Hauptkarte

Drillisch

  • Vertrag
  • als Hauptkarte

1&1

  • Vertrag
  • als Hauptkarte

Edeka Smart

  • Prepaid
  • als Hauptkarte

simquadrat

  • Prepaid
  • als Hauptkarte

Kosten für eSIM bei Telekom, Vodafone und Co.

Für Neukunden ist die eSIM seitdem generell gratis. Doch was kostet eine eSIM für Bestandskunden? Bei der Deutschen Telekom können physische SIM-Karten kostenlos in eine eSIM umgewandelt werden. Beim Anbieter mobilcom-debitel werden für den „Tausch“ in der Regel 25,95 € in Rechnung gestellt. Bei einer Vodafone Vertragsverlängerung ist der Wechsel zur Vodafone eSIM ebenfalls kostenlos. Ansonsten können einmalig 9,90 € berechnet werden. 

FAQ zur eSIM

Welche Anbieter bieten eine eSIM?

Neben Telekom, Vodafone und o2 ist die eSIM auch bei Drillisch, congstar, Blau und weiteren erhältlich.

Was kostet die eSIM?

Für Neukunden ist die eSIM in der Regel kostenlos. Bestandskunden müssen bei einem Wechsel auf eSIM ggf. eine einmalige Gebühr entrichten. 

Gibt es die eSIM auch für Prepaid-Tarife?

Einige Anbieter wie die Telekom und simquadrat habe die eSIM auch für Prepaid-Tarife im Sortiment. Andere nur für ihre Laufzeitverträge.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,25 /5 aus 4 Bewertungen)
Loading...
Hinweis

Für Einkäufe nach Klick auf einen mit gekennzeichneten oder farbigen Links (Affiliate-Links) erhalten wir ggf. eine Provision.

crash Angebote: Bis zu 40 GB & LTE 50 ab 7,95 €
- Anzeige -