Vodafone eSIM: Infos zu Kosten und Funktionen der eSIM-Karte

1
91

Obwohl Vodafone die eSIM bereits seit einiger Zeit anbietet, steht das Format erst seit Herbst 2018 für Smartphones zur Verfügung. Dabei bietet Vodafone die eSIM für alle Vertragstarife an und erlaubt die Nutzung als Haupt- und Zweitkarte.

Vodafone eSIM für Vertragskunden

Mit Start der neuen iPhone-Generation 2018 hat auch Vodafone die eSIM für Smartphones eingeführt. Obwohl der Netzbetreiber die digitale Simkarte bereits seit einiger Zeit anbietet, war sie bislang vor allem Smartwatches und Wearables vorbehalten. Nachdem immer mehr Smartphones, darunter das iPhone XS, XS Max und XR, mit einer eSIM arbeiten, können nun auch Vodafone-Kunden auf das neue Simkartenformat zugreifen. Zudem steht die eSIM für das Google Pixel 3 und Google Pixel 3 XL zur Verfügung.

Allerdings stellt Vodafone die elektronische Simkarte zum Start nur in den hauseigenen Postpaid-Tarifen bereit. Das heißt, sie ist in den Vodafone Red Tarifen, den Vodafone Red+ Partnerkarten sowie den übrigen Vodafone Vertragstarifen erhältlich. Außen vor bleiben bislang nur die Vodafone Prepaid Tarife. Ob und wann Prepaid-Kunden die eSIM ebenfalls erhalten werden, ist derzeit noch offen.

Das kostet die Vodafone eSIM

Grundsätzlich bietet Vodafone die eSIM kostenfrei an. Dabei haben Vodafone-Kunden zwei verschiedene Optionen, um eine eSIM von Vodafone zu nutzen. Zum einen steht diese als Hauptkarte anstelle einer regulären Simkarte zur Verfügung. Zum anderen ist die eSIM auch als Red+ MultiSIM erhältlich.

Neukunden erhalten die eSIM auf Wunsch direkt beim Vertragsabschluss. Bestandskunden können ihre vorhandene physische SIM jederzeit in eine eSIM umtauschen.

Vodafone eSIM Bestellung bzw. Umtausch

Um eine eSIM zu erhalten, sind nur wenige Schritte notwendig. Dabei unterscheidet Vodafone hauptsächlich darin, ob die eSIM zu einem Neuvertrag gebucht wird oder eine Bestandskarte umgetauscht werden soll.

eSIM für Vodafone Neukunden

Neukunden erhalten die eSIM auf Wunsch direkt während des Vertragsabschluss. Allerdings gilt dies in der Regel nur bei Buchungen im Shop vor Ort. Wer die eSIM online bestellt, erhält erst einmal eine reguläre Plastik-Simkarte zugeschickt. Diese kann im Nachgang jedoch gegen eine eSIM getauscht werden. Dazu müssen Neukunden lediglich die Vodafone Hotline über die Kurzwahl 1212 kontaktieren. Außerdem bietet Vodafone den Austausch auch in einem Shop vor Ort an.

eSIM-Tausch für Bestandskunden

Bei Bestandskunden, die bereits einen Vodafone Handytarif und eine physische Simkarte besitzen, bietet Vodafone den Austausch in eine eSIM an. Dabei wird auch dieser Tausch kostenfrei angeboten. Bestandskunden können den Tausch wahlweise über die Vodafone Kundenbetreuung über die 1212 in Auftrag gegen oder direkt in einem Shop vor Ort eine eSIM erhalten. Dort wird die bereits vorhandene Sim ebenfalls in eine eSIM getauscht. Weitere Infos zur eSIM gibt es direkt auf der Vodafone Webseite.

Neben Vodafone bietet auch die Telekom eine eSIM an. Außerdem ist die o2 eSIM ab Ende  Ende November 2018 erhältlich. Darüber hinaus bietet auch mobilcom-debitel die digitale Simkarte an.

Beide Varianten gelten nicht nur für Vodafone-Kunden, die die eSIM als Hauptkarte nutzen möchten. Außerdem können Vodafone Bestandskunden, die eine Red+ MultiSIM aktivieren oder tauschen möchten, so vorgehen.

Vodafone eSIM-Profil herunterladen und aktivieren

Damit die eSIM im iPhone, Google Pixel 3 und weiteren Smartphones funktioniert, ist ein eSIM-Profil notwendig. Dieses erhalten Vodafone-Kunden, die eine eSIM neu buchen oder tauschen, automatisch zur Verfügung gestellt. Dazu gehören auch ein Aktivierungscode und ein ePIN.

Mit dem Gerät, auf dem die eSIM zum Einsatz kommen soll, scannen Vodafone-Kunden einfach den Aktivierungscode (QR-Code) und geben anschließend die sechsstellige ePIN ein. Anschließend installiert sich das Profil automatisch auf dem Gerät und steht zur Nutzung zur Verfügung.

eSIM Informationen im Vodafone Kundenbereich

Neben den Informationen von Vodafone finden Kunden die Daten auch unter MeinVodafone im Menüpunkt „SIM-Karte“. Dort stehen die Informationen auch noch einmal zur Verfügung, sollten diese später erneut benötigt werden. Zusammen mit dem Aktivierungscode und dem Bestätigungscode kann das eSIM-Profil jederzeit neu heruntergeladen werden. Außerdem lässt sich das Profil jederzeit wieder vom Gerät löschen und auf einem anderen aktivieren. Das ist vor allem dann praktisch, wenn das Gerät nicht mehr benötigt und weitergegeben wird.

Dieses Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,00/5 aus 2 Bewertungen)
Loading...

Verwandte Artikel

1 Kommentar

  1. Nur ein Stern, trotz guter Vorstellung. Ich bin seit fast 30 Jahren VodafoneKunde und versuche seit mehr als einem halben Jahr eine eSim bei Vodafone zu kaufen. 1. Kundenberaterin: ‚dat brochen se och nich‘ mein Sohn hat och ne applewatsch‘ 2. Versuch (Monate später) im Vodafoneshop Alstertal HH : „ich habe: 1 Karte im Auto, 1 im iPhone, ich möchte: Autokarte, 2 eSim, für Watch und XR“ „Wieso? geht die eSim im XR…ist ja geil! Aber dann brauchen Sie doch keine Karte mehr für das Auto, dann können Sie doch mit der Watch im Auto telefonieren…3. Versuch: Vodafoneshop Hemmoor (inzwischen abgespeckt auf 1 eSim: „Hinterlassen Sie Telefonnummer und Kennwort, Vodafone meldet sich (drei Wochen vergangen) 4. Versuch 1212 vor 2 Wochen: Vertrag mündlich geschlossen, keine Post, keine eSim…Warum darf Vodafone Kommunikationsmittel verkaufen, wenn sie intern noch mit Rauchzeichen arbeiten???

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here