o2-Netz: Netzabdeckung 4G, 3G, 2G und LTE Verfügbarkeit

0
4332

Das heutige o2-Netz ist Teil des Telefónica Mobilfunknetzes und wird als „E-Netz“ bezeichnet. Kunden von o2 haben die Möglichkeit die Netzstandards 2G, 3G und 4G LTE zu nutzen. Je nach Tarif und Netzverfügbarkeit stehen unterschiedliche Bandbreiten zur Verfügung.

o2 Netzqualität und Netzausbau

Das Netz von o2 ist wie das E-Plus-Netz Bestandteil des neu geschaffenen Telefónica Mobilfunknetzes. Bis zur Fusion im Jahr 2015 fungierten o2 und E-Plus als reine Netzbetreiber. In Sachen Netzqualität musste sich o2 meist den Netzen der Telekom und Vodafone geschlagen geben. In den renommierten Netztests der Zeitschriften Connect, Chip und ComputerBild lieferte sich o2 meist mit E-Plus ein Kopf an Kopf Rennen um den dritten Platz. Die Fusion sorgte im gemeinsamen Telefónica-Netz allerdings zu Problemen, weshalb die Netzqualität und die die Zahl der o2 Kündigungen zunahm.

Allerdings hat o2 in den letzten Jahren Milliarden in sein neues Mobilfunknetz investiert. Bis Ende 2018 Jahres soll die Netzintegration von O2 und E-Plus abgeschlossen sein und o2 künftig über 25.000 Basisstationen verfügen. In immer mehr Regionen steht neben dem 2G und 3G auch das 4G LTE-Netz zur Verfügung. Die fünfte Mobilfunkgeneration (5G) wird ab dem Jahr 2020 in Deutschland erwartet. Im 5G-Netz sollen künftig Bandbreiten von mehr als 1 Gib/s realisiert werden.

Aktuell können Kunden im o2-Netz mit bis zu 225 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload Surfen. Die maximale Bandbreite ist jedoch abhängig von der örtlichen Netzkapazität. Außerdem müssen Endgerät (Smartphone) und Tarif die maximalen Bandbreiten unterstützten. In den hauseigenen o2 Free Tarifen wird die maximale Bandbreite unterstützt. Das o2-Netz nutzt dabei Frequenzen von 800-Megahertz sowie Frequenzbänder von 1.800 und 2.600 MHz. Das Netz von o2 wird noch heute als E-Netz bezeichnet.

Wie kann ich die o2 Netzabdeckung per Live-Check prüfen?

Interessenten von o2 können sich vorab über die Netzverfügbarkeit vor Ort informieren. Dies ist immer ratsam, denn niemand möchte gern in einem Funkloch wohnen. Für die Prüfung der Netzabdeckung bietet o2 eine interaktive Karte zum Netzausbau. Diese überprüft nach Eingabe der Postleitzahl (PLZ) die Netzversorgung vor Ort. Außerdem lassen sich auf der virtuellen Netzkarte mit einem Klick „Basisstationen“ finden. Die Ausgabe enthält Daten zur 2G, 3G und 4G Funkversorgung im Freien und in Gebäuden. Mit der Netzkarte lässt sich der o2 Empfang nahezu in Echtzeit ermitteln. Per Live-Check per Mein o2 App lässt sich so auch rasch eine o2 Netzstörung identifizieren bzw. ausschließen..

Gibt es eine o2 Netzkarte?

Die o2 Netzkarte lässt sich über den Zoom verkleinern und vergrößern. Neben einer Postleizahl lassen sich auch Straße und Ort zur besseren Eingrenzung bzw. Positionierung eingeben. Außerdem lässt sich mit gedrückter Cursor-Taste bzw. Maustaste die Position auf der Netzkarte ändern. Zudem ist es per Doppelklick möglich ein neues Ziel/Ort zu markieren.

Die Ausgabe enthält drei Ergebnisse zur örtlichen Netzabdeckung bzw. Netztechnik. Darunter 2G (GSM) zur Telefonie und Handy-Surfen, 3G (UMTS/HSPA) für das mobile Internet und 4G (LTE) für das mobile Highspeed Internet. Allerdings können neue Smartphones auch per VoLTE über das o2 LTE-Netz telefonieren. Falls mehrere Zielorte markiert wurden, kann der Nutzer zwischen den Ergebnissen wechseln. Die Bewertung der Netzverfügbarkeit erfolgt nach einem Balkendiagramm mit Sehr gut, Gut, Eingeschränkt und Nicht verfügbar.

Das o2 LTE-Netz (4G)

Nach eigenen Angaben versorgt das o2 LTE-Netz derzeit mehr als 80% der Bevölkerung. In den Städten liegt die 4G-Netzabdeckung bereits bei 90%. Bis zum Jahr 2020 will Telefónica eine Abdeckung von 95% erreichen. Dennoch liegt der „gefühlte“ Versorgungswert der o2-Kunden oft weit darunter. Dies liegt vor allem daran, dass das o2 LTE-Netz im Vergleich zu den Netzen der Telekom und Vodafone größere Lücken in ländlichen Regionen aufweist. Wer oft mit dem Auto bzw. Bahn unterwegs ist, oder Urlaub auf dem Land macht, hat oft keinen Zugang zum schnellen o2 LTE-Netz.

Insgesamt erreicht o2 eine LTE-Netzabdeckung von 66% in Deutschland. In eine Grafik veranschaulicht das Portal „allnet-flatrate.net“ die 4G-Netzabdeckung am 10. April 2018.

Wie bereits eingangs erwähnt, liegt die maximale Bandbreite im LTE-Netz von o2 derzeit bei bis zu 225 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s. Der Standard bietet Kunden von o2 zahlreiche Vorteile. So können diese schneller im Internet Surfen und z.B. hochauflösende YouTube-Videos binnen Sekunden downloaden. Nach eigenen Angaben liegt die durchschnittliche Datengeschwindigkeiten im 4G-Netz derzeit zwischen 17 und 20 MBit/s. Zudem verbessert sich die Sprachqualität, da mit VoLTE auch über das LTE-Netz telefoniert werden kann.

Für den Empfang des Mobilfunkstandards ist jedoch nicht nur die Netzabdeckung vor Ort ausschlaggebend. Neben einem LTE-fähigen Smartphone benötigen o2-Kunden auch einen LTE-Tarif. Bei den aktuellen o2 Free Tarife für Vertragskunden und o2 Prepaid-Tarifen ist bereits LTE kostenlos enthalten. Kunden mit älteren o2 Tarifen ohne 4G-Zugang können in einen neuen o2-Tarif wechseln. Wird zudem ein neues Handy benötigt, empfiehlt es sich, den o2 Handyvertrag zu verlängern. Neue Smartphones wie z.B. das Apple iPhone oder das Samsung Galaxy S9 unterstützen die neusten LTE Cat.

Was ist das 2G- und 3G Netz von o2?

Im Gegensatz zum LTE-Netz ist das o2 2G- und 3G-Netz in Deutschland nahezu flächendeckend in Deutschland verfügbar. Auf der Telefonica Homepage weist o2 derzeit folgende Netzabdeckung auf:

GSM Netzabdeckung: Außerhalb von Gebäuden knapp 100%
UMTS-Netzabdeckung:
Mit National Roaming rund 90%
LTE-Netzabdeckung:
Abdeckungsrate der Bevölkerung ca. 80%

Das 2G-Netz von beinhaltet die Mobifunktechnologien GSM, GPRS und EDGE. Das gesamte 3G UMTS-Netz ist mit der mobilen Breitband-Technologie HSPA bzw. HSPA+ ausgerüstet. Mit HSPA+ sind auch ohne 4G schnelle Datenverbindungen von bis zu 42,2 Mbit/s im Download möglich. Während mit EDGE maximal 384 kBit/s für den Datentransfer zur Verfügung stehen.

Das 2G und 3G-Netz von o2 kommt vor allem zum Einsatz, wenn vor Ort noch kein LTE-Netz verfügbar ist. Doch auch, wenn der o2 Handytarif oder das Endgerät kein LTE unterstützt, kommen diese Mobilfunktechnologien zum Einsatz. Auch bei einer Netzstörung des 4G-Netzes greift o2 als Fallback-Lösung auf die beiden Netze zurück.

Welche Anbieter im o2 Mobilfunknetz gibt es?

Nicht zuletzt durch die Fusion mit E-Plus tummeln sich zahlreiche Anbieter im o2-Netz. Neben Discountern wie Aldi-Talk nutzen große Anbieter wie z.B. 1&1 und mobilcom-debitel das Netz von o2. Außerdem gibt es zahlreiche Handy-Angebote von Resellern wie z.B. LogiTel, Sparhandy, modeo und handyflash im o2 Mobilfunknetz. Allerdings vertreiben einige Anbieter auch Tarif-Angebote in anderen Handynetzen.

Anbieter im o2-Netz

  • o2
  • 1&1
  • Aldi-Talk
  • AY Yildiz
  • BASE
  • Blau.de
  • Fonic
  • GMX
  • K-Classic Mobil
  • klarmobil
  • nettoKom
  • netzclub
  • Ortel Mobile
  • Simfinity
  • Tchibo Mobil
  • Web.de
  • WhatsApp SIM

Drillisch Angebote im o2-Netz

Im Zuge der Fusion von o2 und E-Plus musste Telefónica einen Teil der Netzkapazität an Drillisch abgeben. Der Telekommunikationsanbieter vertreibt unter zahlreichen Marken wie z.B.: DeutschlandSIM, PremiumSIM, winSIM, smartmobil.de, M2M mobil, BigSIM, eteleon, yourfone, simply, DiscoTel, DiscoSurf, DiscoPlus, helloMobil, BIldConnect, maXXim, Phonex, SIM.de, McSIM und SIMDiscount ebenfalls Tarif-Angebote im o2-Netz.

FAQ zum o2 Netz

Wie schnell ist LTE Max bei o2?

LTE Max bedeutet bei o2 derzeit maximale LTE Geschwindigkeiten von 225 Mbit/s.

Gibt es bei o2 5G?

Derzeit gibt es noch kein 5G bei o2. Allerdings arbeitet der Netzbetreiber bereits an der neuen Technologie. Diese soll bis Ende 2020 an den Start gehen.

Wann schaltet o2 UMTS ab?

Derzeit gibt es noch keinen festen Termin, zu dem o2 die 3G Technik abschalten wird.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,50 /5 aus 2 Bewertungen)
Loading...
Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here