Telekom bietet bis zu 7 MultiSIM Karten für Privatkunden

0
759

Mobilfunkkunden der Telekom können ab sofort bis zu zehn Simkarten parallel nutzen. Denn der Netzbetreiber offeriert das neue MultiSIM Angebot ab sofort auch Privatkunden. Allerdings ist die neue MultiSIM-Option kein Schnäppchen.

Update vom 06.05.2021

Statt 10 nur noch 7 Multisimkarten

Zum 1. Juni 2021 reduziert die Telekom die Anzahlt der Multisimkarten für Privatkunden. Statt wie bislang bis zu 10 Stück können Privatkunden dann nur noch bis zu 7 Stück zubuchen. Dabei werden die Mutlisims weiterhin in allen MagentaMobil, MagentaMobil Young und Family Card Tarife (mit Ausnahme der FamilyCard Basic) ab 4,95 Euro verfügbar sein, schreibt Caschys Blog. Lediglich im MagentaMobil Premium XL sind bereits zwei zusätzliche Simkarten kostenlos inklusive.

Ursprünglicher Artikel

Bis zu zehn Simkarten

Bereits im Vorfeld der IFA 2019 sickerten Gerüchte durch, dass die Telekom pünktlich zur Messe neue MagentaMobil Tarife vorstellen wird. Diese Offerten sind seit einigen Tagen verfügbar und wurden mit einem höheren Datenvolumen sowie 5G ausgestattet. Außerdem bietet der Netzbetreiber nun auch Privatkunden eine verbesserte MultiSIM-Option an, berichtet Teltarif. Bis zu zehn Simkarten können Kunden so parallel mit dem gebuchten Tarif nutzen. Zum Beispiel im Smartphone, Auto und Tablet. Entsprechende Informationen gibt es auch auf der Homepage der Telekom und im Onlineshop.

Allerdings lässt sich die Telekom die neue Funktion etwas kosten. Diese steht ab sofort in den MagentaMobil-, MagentaMobil-Young– und FamilyCard-Tarifen zur Verfügung. Pro zusätzliche Simkarte erhebt der Netzbetreiber eine monatliche Gebühr von 4,95 Euro. Das heißt, dass Kunden, die tatsächliche alle zehn möglichen MultiSIMs buchen, mit Zusatzkosten von knapp 50 Euro pro Monat rechnen müssen. Doch auch bei Kunden, die nur ein oder zwei weitere Simkarte verwenden, erhöht sich der monatliche Paketpreis.

Was kostet die Telekom MultiSIM in den Unlimited-Tarifen?

Noch tiefer in die Tasche greifen müssen Telekom-Kunden, die einen Tarif mit unlimitierter Flatrate nutzen. Zum Beispiel den MagentaMobil XL Unlimited. Dort werden für jede MultiSIM satte 29,95 Euro pro Monat fällig. Eine Ausnahme bildet die eSIM, die Nutzer für eine Smartwatch zubuchen können. Hier greift ein Aktionsangebot, welches die zusätzlichen Kosten für digitale Simkarte auf 4,95 Euro pro Monat reduziert.

In einigen Business-Tarifen offeriert der Netzbetreiber verschiedene kostenfreie MultiSIM Angebote. Entsprechende Optionen haben auch Vodafone und o2 im Sortiment. Dabei sind bei o2 im Rahmen der Boost-Option bis zu 8 Simkarten kostenfrei inklusive. Bei Vodafone können Kunden bis zu zwei weitere Red+ MultiSIMs bestellen. Allerdings fallen auch hier Gebühren von bis zu 10 Euro pro Monat an.

Diese Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen, sei der Erste.)
Loading...
Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here