Telekom WLAN Call: WiFi-Telefonie mit Telekom Handytarif

0
461

Seit 2016 können Kunden der Telekom den Dienst WLAN Call nutzen. Dabei steht der Service sowohl im Inland als auch im Ausland für viele Telekom-Kunden mit Laufzeitvertrag zur Verfügung. Allerdings gibt es bei Telekom WLAN Call einiges zu beachten. Zum Beispiel bei den Voraussetzungen, den Kosten und bei der Buchung der WLAN Call Tarifoption.

Telekom WLAN Call – Telefonie per WiFi

Seit Juni 2016 bietet die Deutsche Telekom WLAN Call im eigenen Netz an. Dadurch können Telekom-Kunden mit einem Telekom Handytarif über das WLAN-Netz telefonieren und zum Beispiel eine schwache Mobilfunkverbindung ausgleichen. Das heißt, dass die Telefon-Gespräche, aber auch SMS und MMS, über das verbundene WiFi-Netz übertragen werden. Das ist vor allem in Gegenden mit einer schwankenden Netzabdeckung oder in Räumen ohne ausreichenden Empfang interessant. Zum Beispiel im Keller oder in stark abgeschirmten Gebäuden.

Zum Start bot die Telekom WiFi Calling lediglich mit ausgewählten Geräten an. Den Anfang machten das Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge. Mittlerweile ist die Geräteauswahl deutlich angestiegen. Dadurch können Kunden mit einem Vertrag im Telekom-Netz den Dienst mit zahlreichen aktuellen und älteren Smartphones nutzen. Neu auf den Markt kommende Geräte weisen die notwendigen Einstellungen für WLAN Call bereits auf. Ältere Geräte, die erstmals eine Telekom-Simkarte erhalten, müssen zum Teil per Update auf die Funktionalität vorbereitet werden. Allerdings ziehen sich betroffene Geräte das Update meist automatisch. Das heißt, dass Nutzer selbst nicht aktiv werden müssen.

So funktioniert WLAN Call der Telekom

Beim WLAN Call der Telekom können Nutzer über das WLAN-Netz telefonieren. Dabei kommen die reguläre Handyrufnummer und der gebuchte Handytarif zum Einsatz. Das heißt auch, dass die Abrechnung gemäß dem Tarif erfolgt. Dadurch ist der Dienst kein Ersatz für einen adäquaten Mobilfunktarif. Denn wer auch sonst pro Minute bezahlt, tut das auch bei der Nutzung von WLAN Call. Allerdings findet die Übertragung des Gesprächs nicht über das Mobilfunknetz statt, sondern wird per WLAN vermittelt. Das heißt, dass Nutzer überall telefonieren können, solange sie auf ein WLAN-Netz zugreifen können. Auch an Orten, an denen der Mobilfunkempfang nicht oder nur mäßig gegeben ist. Zum Beispiel im Keller des Hauses oder in stark abgeschirmten Gebäudeteilen.

Ob bei einem Gespräch WLAN Call zum Einsatz kommt, erkennen Telekom-Kunden an einem Symbol in ihrem Display: