Telekom Handytarife: Tarife, Netz und Verfügbarkeit

0
1722

Der Netzbetreiber Telekom Deutschland bietet verschiedene Handytarife für Smartphones, Tablets oder Notebooks an. Zum Angebot gehören die verschiedenen MagentaMobil Tarife sowie mehrere Prepaid-Offerten und Datentarife. Zudem bietet der Netzbetreiber mit der StreamOn Option eine eigene Zero-Rating-Lösung an.

Telekom-Netz und Netzabdeckung

Im Jahr 1992 nahm die Telekom, noch unter dem Namen T-Mobile Deutschland, ihr Mobilfunknetz in Betrieb. Damals war das Netz noch unter dem Namen „D1“ bekannt. Zunächst verteilte das Unternehmen die Handyvorwahl 0171 an Kunden, erst etwas später folgte die Vorwahl 0170 sowie weitere Handyvorwahlen.

Handyvorwahlen im D1-Netz

Vorwahl:

0170

0175

Sowohl beim renommierten Connect Netztest als auch bei den Netztests von ComputerBild und Chip konnte sich der Netzbetreiber in den letzten Jahren stets den 1. Platz sichern. Denn die Telekom Netzabdeckung gehört seit Jahren zur Besten in ganz Deutschland. Sowohl bei der 3G als auch 4G (LTE) Netzabdeckung können sich Kunden auf die Netzqualität verlassen.

Die örtliche Netzverfügbarkeit lässt sich mit der Netzausbaukarte prüfen. Dabei kann die Netzabdeckung nach den verschiedenen Netzstandards 2G (GSM, GPRS, EDGE), 3G (UMTS), 4G (LTE) und 5G geprüft werden.

Tarife, Prepaid und Datenangebote

Der Netzbetreiber bietet für jeden Bedarf verschiedene Tarife an. Neben den Magenta Mobil Smartphone-Tarifen mit und ohne Handy hat die Telekom auch Datentarife für Notebooks, Tablets und Surfsticks im Angebot. Außerdem stehen Handytarife ohne Vertrag (Prepaid-Tarife) zur Auswahl. Für junge Leute und Familienmitglieder vermarktet der Anbieter spezielle Tarife unter der Bezeichung MagentaMobil Young und Family Card. Die MagentaEins Tarife bestehen aus Festnetz- und Mobilfunk-Tarif und bieten Kunden durch den MagentaEins Vorteil mehr Leistung und höhere Rabatte.

MagentaMobil Tarife mit und ohne Handy

Unter dem Namen „Magenta Mobil“ sind Handy-Tarife, welche eine Allnet-Flat, SMS-Flat und Internet-Flat enthalten, erhältlich. Die Smartphone-Tarife werden zudem gegen Aufpreis mit einem Smartphone angeboten. Die Leistungen der einzelnen Tarife unterscheiden sich hauptsächlich beim inkludierten Datenvolumen. Außerdem bieten die Bonner mit StreamON eine unlimitierte Flatrate für Music & Video-Inhalte. Mit LTE Max sind derzeit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload möglich. Außerdem gibt es seit Spätsommer 2019 5G. Des Weiteren ist die Internet-Telefonie in allen Tarifen ohne Aufpreis möglich. Die Mindestlaufzeit beträgt bei allen Vertragstarifen 24 Monate. Seit Juli 2019 sind auch die ersten 5G-Tarife verfügbar.

Mit der SpeedON-Option lässt sich in allen Magenta Mobil Tarifen zusätzliches Datenvolumen buchen. Außerdem ist die DayFlat unlimited in allen Tarifen verfügbar.

MagentaMobil Tarife im Überblick

Im MagentaMobil S Tarif erhalten Kunden erhalten neben einer Allnet- und SMS-Flat, 6 GB Datenvolumen und eine HotSpot-Flat.

Der Fokus-Tarif MagentaMobil M verfügt ebenfalls über eine Allnet- und SMS-Flat. Im Tarif sind standardgemäß 12 GB Highspeed-Datenvolumen inklusive. Die Option StreamON Music kann kostenlos zugebucht werden.

Mit dem MagentaMobil L Tarif erhalten Kunden eine Allnet- und SMS-Flat sowie 24 GB Volumen. Inklusive ist außerdem StreamON Music & Video. Mit der kostenlosen Option wird kein Datenvolumen beim streamen von Musik und Videos verbraucht.

Der größte Mobilfunk-Tarif im Portfolio der Telekom ist der MagentaMobil XL Tarif. Dieser beinhaltet einen Handytarif mit unlimitierter Internet-Flat. Die Option StreamON Music & Video ist daher automatisch inklusive.

Der ehemalige Einsteigertarif XS ist nicht mehr erhältlich und wurde mit dem Portfoliowechsel 2019 eingestampft.

MagentaMobil Speedbox Tarife

Der MagentaMobil XL Special ist der erste 5G-Tarif der Telekom und kostet 84,95 Euro pro Monat. Er enthält eine Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze und eine unbegrenzte mobile Datenflat. Sobald der Netzbetreiber 5G aktiviert, greift der Tarif automatisch auf den neuen Netzstandard zu. Bis dahin verfügt er über LTE Max.

Der erste Datentarif mit 5G wird von der Telekom als MagentaMobil Speedbox XL für 74,95 Euro pro Monat angeboten. Darin ist eine mobile Datenflat mit unbegrenzten Volumen enthalten. Sobald 5G im Telekom-Netz verfügbar ist, schaltet der Netzbetreiber den Standard 5G automatisch frei. Bis dahin kommt LTE Max zum Einsatz.

Magenta Mobil Prepaid-Tarife

Mobilfunkkunden, die sich nicht lange binden möchten, können sich für einen Prepaid-Tarif aus dem MagentaMobil Prepaid Portfolio (ehemals Xtra-Card bzw. MagentaMobil Start) entscheiden. Die MagentaMobil Prepaid-Tarife verfügen alle über eine Netzintern-Flat (Minuten und SMS). Je nach gewähltem Prepaid-Paket enthält der Tarif zudem Allnet-Minuten und Highspeed-Volumen. Außerdem verfügen die Prepaid-Tarife über LTE Max. Aufgrund des Antiterrorgesetzes (1. Juli 2017) müssen alle Prepaid-Karten vor der Nutzung verifiziert werden. Es gilt eine Mindestlaufzeit von 4 Wochen (28 Tage). Beim Kauf der Prepaidkarte wird ein einmaliger Kartenpreis von 9,95 € berechnet, dieser beinhaltet jedoch 10 € Guthaben.

Data Datentarife mit und ohne Laufzeit

Für die Nutzung des mobilen Internets bietet die Telekom ihren Kunden Data Tarife an. Die Datentarife eignen sich bestens für die mobile Internetnetnutzung via Tablet, Notebook oder Surfstick und sind wahlweise als Post- oder Prepaid erhältlich.

Data Tarife im Überblick

Data Prepaid Tarife im Überblick

Tarifwechsel und Vertragsverlängerung – Was ist möglich?

Die Bonner ändern bzw. passen permanent die Tarife an. Während die neuen Tarife für Neukunden sofort gelten, können Bestandskunden einen Tarifwechsel durchführen. Für den Tarifwechsel gelten jedoch folgende Voraussetzungen:

  • Kunden können den Tarif jederzeit und kostenfrei wechseln, wenn der Grundpreis des neuen Tarifs mindestens 5 Euro höher ist als der bisheriger.

  • Ein Tarifwechsel in einen günstigeren oder gleichpreisigen Tarif ist frühestens nach
    12 Monaten möglich. Allerdings kostet dieser Wechsel einmalig mindestens 49,95 €.

  • In den Complete Premium und MagentaMobil Premium Tarifen ist ein Wechsel erst nach 24 Monaten möglich.

  • Die Restlaufzeit des alten Vertrags bleibt immer bestehen

  • Im Rahmen einer Vertragsverlängerung ist ein Tarifwechsel nach der jeweiligen Mindestvertragslaufzeit kostenfrei

Doch auch für eine Vertragsverlängerung gelten besondere Bestimmungen. Bei einer aktiven Vertragsverlängerung verlängert sich der Tarif um weitere 24 Monate. Unternimmt der Kunde nichts, so verlängert sich der Vertrag nach Ablauf der Vertragslaufzeit um weitere 12 Monate automatisch. Eine Vertragsverlängerung ist vor allem interessant, wenn Kunden ein neues subventioniertes Handy, z.B. iPhone oder Samsung Galaxy, erhalten möchten. Allerdings ist eine vorzeitige Vertragsverlängerung frühstens 6 Monate vor Vertragsende möglich, um ein neues Handy zu erhalten.

Gibt es Roaming-Tarife im D1-Netz?

Im Rahmen der neuen Roaming-Verordnung wurden die Roaming-Gebühren am 15. Juni 2017 im EU-Ausland sowie in den Ländern Norwegen, Island und Liechtenstein abgeschafft. D.h. es werden keine zusätzlichen Entgelte bei der Mobilfunknutzung im EU-Ausland berechnet und gelten die Konditionen des jeweiligen Inlandstarifs. Allerdings bietet der Netzbetreiber für Prepaid- und Vertragskunden weiterhin spezielle Roaming-Optionen, die sich optional buchen lassen.

Anders als in den übrigen Tarifen lässt der MagentaMobil XL keine Nutzung der unbegrenzten Datenflat im EU-Ausland zu. Hier stehen pro Monat 23 GB für die Auslandsnutzung bereit.

Wie kann ich einen Vertrag kündigen?

Bestandskunden können ihren Vertrag jederzeit unter Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen. Mobilfunkverträge mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten sind mit einer Frist von drei Monaten frühestens zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kündbar. Erfolgt keine Kündigung verlängert sich der Handyvertrag automatisch um 12 weitere Monate. Für Zubuchoptionen gilt die jeweils festgelegte Laufzeit. Es sei denn, der Hauptvertrag endet früher. In diesem Fall enden die Zubuchoptionen mit dem Vertrag. Der Mobilfunkvertrag lässt sich sowohl schriftlich als auch online kündigen.

Welche Angebote für Neu- und Bestandskunden gibt es?

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb Kunden ihren Vertrag kündigen. In den meisten Fällen sind die Kunden mit den Leistungen und Preis nicht zufrieden. Bestandskunden erhalten daher nach der Kündigung verschiedene Angebote zur Fortführung ihres Vertrages. Diese Angebote sind in den meisten Fällen preislich deutlich attraktiver als die aktuellen Bestandstarife. Allerdings gelten die verbesserten Konditionen nur für einen befristeten Zeitraum von 12 bzw. 24 Monate. Danach wird wieder der Normalpreis berechnet. Zumindest dann, wenn der Kunde nicht erneut kündigt.

Welchen Angebote für Neukunden gibt es?

Bei Neuverträgen erhalten Kunden einen Tarif ebenfalls zum Aktionspreis. Der rabattierte Preis gilt meist für die komplette 24-monatige Vertragslaufzeit. Daher ähneln sich Angebote für Neukunden und Bestandskunden etwas. Die besten Telekom Angebote für Neukunden gibt es zu Weihnachten. Aber auch nach den Feiertagen bietet der Netzbetreiber immer wieder spezielle Angebote für Neukunden. Attraktive Preise können auch bei einem Jubiläum oder vor dem Verkaufsstart eines neuen Smartphones ausgelobt werden. In diesem Fall sind vor allem Handys mit Vertrag (Vorgängermodelle) günstig zu haben. Eine beliebte Aktion ist z.B. „Alt gegen Neu“.

FAQ

Welche Surfgeschwindigkeit bietet die Telekom?

In den meisten Telekom-Tarifen ist LTE Max inklusive. Das sind derzeit bis zu 300 Mbit/s im 4G-Netz.

Gibt es die MagentaMobil Tarife auch mit Handy?

Neben den Simonly-Varianten bietet die Telekom die MagentaMobil Tarife auch mit Smartphone an. Dafür wird in der Regel ein monatlicher Aufpreis in Form einer Handysubvention erhoben. Diese richtet sich nach dem Gesamtwert des Geräts. Außerdem wird ein einmaliger Kaufpreis fällig.

Welches Netz nutzt die Telekom?

Die Telekom agiert als Netzbetreiber und bietet Kunden Zugriff auf das eigene Netz. Dieses verfügt sowohl über 2G und 3G als auch LTE und 5G.

Wie kann ich meinen Telekom-Vertrag kündigen?

Da der Anbieter in der Regel Tarife mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit anbietet, sind diese mit einer Frist von drei Monaten zum Laufzeitende kündbar. Die Kündigung muss in Textform erfolgen. Also beispielsweise per Post oder Email.

Wo und wie erhalte ich einen Telekom Tarif?

Die Telekom bietet die eigenen Tarife im Onlineshop an. Aber auch in Filialen vor Ort oder per Telefon. Am einfachsten ist die Buchung jedoch online, da Kunden hier selbst entscheiden können, was sie kaufen.

Was kostet ein Telekom Tarif?

Die Kosten hängen vom Tarif, der Abrechnungsart und den Inhalten ab. Je niedriger der Tarif, desto weniger kostet er. Außerdem weisen Vertragstarife mit einer Laufzeit von 24 Monaten oft ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis auf als Prepaid-Angebote. Grundsätzlich gilt jedoch: Je mehr Inhalt ein Tarif aufweist, desto teurer ist er auch.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,50 /5 aus 2 Bewertungen)
Loading...
Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here