o2 WLAN Call: Kostenlose WiFi-Telefonie mit o2 Handytarif

0
217

Neben der Telekom und Vodafone bietet auch o2 Kunden WLAN Call an. Anders als die beiden Wettbewerber ist die WLAN-Telefonie nicht für o2-Kunden, sondern auch für die Kunden der o2-Discounter verfügbar. Dadurch bietet o2 die Funktion deutlich großflächiger an.

o2 WiFi Calling – Telefonie per WLAN

o2-Kunden können seit 2015 über WLAN telefonieren. Das ist vor allem dann nützlich, wenn zwar eine gute WLAN-Verbindung, nicht jedoch eine ausreichende Mobilfunkversorgung besteht. Zum Beispiel in stark abgeschirmten Gebäuden oder in einer Tiefgarage. Beim o2 WiFi Calling werden Telefonate per WLAN übertragen und von dort in das Mobilfunknetz geleitet. Dafür ist es nicht notwendig, dass auch der Gesprächspartner ein WLAN-Netz nutzt. Denn die Funktion WLAN Call kann auch nur auf einer Seite des Gesprächs zum Einsatz kommen.

o2-Kunden, die den WLAN-Bereich verlassen, werden automatisch ins o2 LTE-Netz übernommen. Das heißt, dass das Gespräch unterbrechungsfrei weitergeführt wird. Dabei bemerken Kunden meist gar nicht, dass sie gerade über WLAN telefonieren. Denn die Funktion ist wie die reguläre Telefonie nutzbar und benötigt keine zusätzliche App oder Anwendung. Dadurch können o2 Kunden einfach eine Nummer wählen oder einen Anruf entgegen nehmen und telefonieren anschließend automatisch über das WLAN-Netz. Ob das im jeweiligen Gespräch der Fall ist, erkennen Kunden an einem Symbol im Display neben den Angaben zum Netzbetreiber.

Voraussetzungen für o2 Wifi Calling

Seit Anfang 2018 bietet o2 die Funktion Wifi Calling in fast allen Tarifen an. Dazu zählen nicht nur die hauseigenen Vertragstarife wie die o2 Free Tarife, sondern auch die Prepaidangebote. Damit ist o2 der Netzbetreiber mit den meisten Wifi-Calling-fähigen Tarifen. Das Telekom Wifi Calling und die Vodafone WLAN-Telefonie sind deutlich beschränkter. Dort können Kunden die Funktion nur in den jeweiligen Vertragstarifen nutzen. o2 bietet WLAN-Calling auch bei den zahlreichen o2-Discountern an. Dadurch können Interessenten auch einen der günstigsten o2-Tarife mit der WLAN-Telefonie buchen.

Auf der hauseigenen Informationsseite erklärt o2, welche Voraussetzungen für WiFi Calling erfüllt werden müssen:

  • VoWiFi-fähiges Smartphone
  • Beliebiger WLAN-Zugang
  • LTE-fähiger Tarif

Unterstützte Smartphones mit WLAN Call

Wer diese drei Kriterien erfüllt, kann die WLAN-Telefonie verwenden. Dabei unterstützen immer mehr Smartphones die Funktion. Darunter auch das Samsung Galaxy S9 und Galaxy S10 sowie das Apple iPhone XR und zahlreichen weitere Geräte. Vereinfacht gesagt ist WLAN Calling mittlerweile in den meisten mittelpreisigen und allen hochpreisigen Geräten enthalten.

Hersteller Geräte
Samsung Galaxy A3 (2017), Galaxy A5 (2016 und 2017), Galaxy A6+, Galaxy J3 (2017), Galaxy J5 (2016 und 2017), Galaxy Note 8, Galaxy S6 , Galaxy S6 Edge, Galaxy S6 Edge+, Galaxy S7 , Galaxy S7 Edge, Galaxy S8, Galaxy S8+, Galaxy S9, Galaxy S9+, Galaxy S10, Galaxy S10e, Galaxy S10+, Galaxy Xcover 4
Huawei Mate10 Pro, Mate20, Mate20 lite, Mate20 Pro, P10, P10 lite, P10 Plus, P20, P20 lite, P20 Pro
Google Google Pixel, Google Pixel 2017, Google Pixel XL, Google Pixel 2, Google Pixel 2 XL, Google Pixel 3, Google Pixel 3 XL
HTC
Apple Apple iPhone 6 und nachfolgende Modelle – mit iOS 10 oder aktueller
Sony Xperia X, Xperia XA1, Xperia XA2, Xperia X Compact, Xperia XZ, Xperia XZ Premium, Xperia XZ1, Xperia XZ1 Compact, Xperia XZ2, Xperia XZ2 Compact, Xperia XZ3

Dies gilt es bei Gespräche über WLAN zu beachten:

Ab und an kann es notwendig sein, dass WiFI-Calling in den Geräteeinstellungen aktiviert wird. Dafür bieten die Betriebssysteme in der Regel einen Schieberegler an, den Kunden ak- oder deaktivieren können. Das heißt auch, dass o2 Kunden die WLAN-Telefonie nicht zwingend verwenden müssen. Wer will, kann sie über die Geräteeinstellungen auch wieder abschalten. Dann sind allerdings gar keine WLAN Calls mehr möglich. Denn Kunden können sich so nur für oder gegen die Funktion entscheiden.

Außerdem bietet o2 die WLAN-Telefonie nur auf der Haupt-Simkarte an. Das heißt, dass Multicard-Nutzer die Funktion nur auf ihrer jeweiligen Hauptkarte verwenden können. Die Hauptkarte ist immer die, auf der SMS empfangen werden können, erklärt o2. Sollten Mobilfunk- und WLAN-Verbindung ähnlich stark sein, wählt sich das Gerät bevorzugt über das WLAN-Netz ein. Auch Notrufe und standortbezogene Dienste sind nicht mit WiFi-Calling möglich.

o2-Tarife mit WLAN-Calling

Anders als beim Telekom WLAN Call und Vodafone WiFi Calling bietet o2  die Telefonie per WLAN großzügig an. Denn bei den Wettbewerbern profitieren in der Regel nur Kunden mit einem Vertragstarif von der Funktion. Bei o2 ist dies anders. Hier können nicht nur Vertragskunden mit einem o2 Handytarif, sondern auch Kunden mit einem o2 Prepaid Tarif die WLAN-Telefonie nutzen. Allerdings müssen die jeweiligen o2 Tarife über LTE verfügen.  Das heißt, dass sehr alte Tarife ohne LTE nicht VoWiFi-fähig sind. Hier ist gegebenenfalls ein Tarifwechsel bei o2 notwendig. Die aktuellen o2 Free Tarife unterstützen allesamt LTE und damit die Telefonie per WLAN.

Kosten für o2 WLAN-Calling

Für die Funktion WLAN-Telefonie erhebt o2 keine zusätzlichen Kosten. Da die Option in allen neueren o2-Tarifen automatisch voreingestellt ist, müssen o2-Kunden keine monatlichen oder einmaligen Gebühren für sie entrichten. Auch die Nutzung von WiFi Calling ist kostenfrei. Dabei erfolgt die Abrechnung gemäß dem gebuchten o2 Tarif, entweder per Rechnung oder über das Guthaben.

Das heißt, dass o2 Kunden für Gespräche über WiFi Calling die gleichen Gebühren bezahlen wie für reguläre Telefonate über das Mobilfunknetz. Zusätzliche Gebühren oder Aufschläge fallen nicht an. Wer beispielsweise eine Sprachflat nutzt, kann diese auch über die WLAN-Telefonie verwenden. Allerdings gilt das so uneingeschränkt nur für die Verwendung im Inland. „Deine WLAN-Telefonate im Ausland berechnen wir immer so, als ob du während des Telefonats in Deutschland wärst“, erklärt o2 und nennt einige Beispiele:

  1. Vom Ausland nach Deutschland anrufen: Ein Telefonat z.B. über das Hotel-WLAN in Dubai nach Deutschland wird wie ein Telefonat von Deutschland nach Deutschland berechnet.
  2. Im Ausland angerufen werden: Wenn du im Ausland ein Gespräch über WLAN annimmst, ist das wie ein Telefonat, welches in Deutschland angenommen wird.
  3. Vom Ausland ins Ausland anrufen: Das berechnen wir gemäß deines Tarifs wie einen Anruf von Deutschland ins Ausland (Auslandstelefonat) – z.B. wenn du per WLAN vom Hotel in Dubai ein Restaurant in Dubai anrufst.

Hier sollten o2-Kunden also darauf achten, nicht aus Versehen in eine Kostenfalle zu tappen. Vor allem dann, wenn sie den WLAN-Bereich während des Gesprächs verlassen und ins LTE-Netz wechseln. Dabei ist in den jeweiligen Vertragsdetails ersichtlich, welche Kosten in diesen Fällen anfallen können.

WLAN-Telefonie bei den o2-Discountern

Telefónica, das Unternehmen hinter o2, geht mit der WLAN-Telefonie recht freizügig um. Das heißt, dass sich die Nutzung nicht nur auf die direkten o2-Kunden beschränkt. Dadurch kann WiFi-Calling auch bei zahlreichen Discountern im o2-Netz genutzt werden und bietet Interessenten damit eine umfangreiche Tarifauswahl. Außerdem steht die Funktion auch für Kunden der Drillisch-Marken bereit. Ebenso für Nutzer mit Tarifen von 1&1. Allerdings hier nur für Tarife im Netz von Telefónica. Wer 1&1 Tarife im Vodafone-Netz nutzt muss weiterhin auf WiFi Calling verzichten. Denn Vodafone bietet den Dienst nur den eigenen Kunden mit einem Vertragstarif an.

Durch die umfangreiche Freigabe der WiFi-Calling-Option können Interessenten im o2-Netz recht frei nach einem passenden Tarif suchen. Auch wenn dieser nicht direkt von o2 angeboten wird, können sie so über das WLAN-Netz telefonieren. Voraussetzung ist jedoch, dass der Wunschtarif LTE unterstützt.

Dieses Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 aus 1 Bewertungen)
Loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here