Handyvorwahlen: Welche Vorwahl gehört zu welchem Netz?

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Handyvorwahlen. Jede Handynummer lässt sich aufgrund der Vorwahl ursprünglich einem der drei Handynetze von D1 Telekom, D2 Vodafone sowie dem Telefonica Mobilfunknetz (o2 und E-Plus) zuordnen. Allerdings kann sich durch eine Rufnummernportierung das Handynetz im Nachhinein noch ändern. Wir verschaffen einen Überblick über die verschiedenen Mobilfunkkennzahlen.

Inhalt

Vorwahlen in Deutschland

In Deutschland gibt es mit der Telekom, Vodafone und Telefonica aktuell drei verschiedene Netzbetreiber. Neukunden der Anbieter erhalten jeweils eine Handynummer mit festgelegter Netzvorwahl. Jede Handynummer besteht aus einer Vorwahl, z.B. 0160 sowie einer sieben- oder achtstelligen Rufnummer, z.B. 1234567(8). In unserem Beispiel ergeben beide Nummern zusammen die einzigartige Mobilfunknummer 0160 – 1234567(8).

Vodafone Vorwahlen

0162

0172

0173

0174

01520

01522

01523

01525

Telekom Vorwahlen

0170

0175

o2 Vorwahlen

0157

0163

0177

0178

Anhand der zugewiesenen Nummernfolge lässt sich theoretisch das jeweilige Handynetz erkennen. Dies war vor allem in der Vergangenheit wichtig, als es noch keine günstigen Allnet-Tarife gab. Denn für die Nutzung einer netzinternen Flatrate oder Community-Flat war die vorherige Bestimmung der Netzzugehörigkeit wichtig. Seit der Einführung der Rufnummernmitnahme ist eine eindeutige Bestimmung anhand der Vorwahl jedoch nicht mehr möglich. So kann z.B. die Telekom-Nummer 0171 zu einer o2 Nummer gehören.

Welches Handynetz gehört zu welcher Vorwahl?

Die ersten Netzvorwahlen die damals vergeben wurden, waren die 0171 (T-Mobile), 0172 (Vodafone), 0179 (o2) und 0177 (E-Plus). Inzwischen gibt es viele weitere Zahlenfolgen. Doch welche davon gehört welchem Anbieter? MobiTalk.de hat eine Liste erstellt, welche Mobilfunk-Vorwahlen den jeweiligen Mobilfunkanbietern ursprünglich zugewiesen wurden.

Welcher Anbieter nutzt welches Netz?

Viele Mobilfunkanbieter nutzen grundsätzlich ein bestimmtes Handynetz bzw. eine zugewiesene Vorwahl. Vielleicht möchtest du außerdem wissen, welches Handynetz folgende bekannten Provider und Mobilfunkdiscounter nutzen:

FAQ zu den Handyvorwahlen

Welche Handyvorwahl kommt am häufigsten vor?

Am häufigsten sind die Vorwahlen 0170, 0171, 0172, 0177, 0178 und 0179 verbreitet. Das liegt daran, dass sie seit Beginn zum Einsatz kommen und dadurch häufig ausgegeben wurden. Aber auch die Vorwahlen 0151, 0162 und 0176 sind sehr geläufig.

Kann ich meine Handyvorwahl wechseln?

Der alleinige Wechsel einer Vorwahl ist nicht möglich. Allerdings können Kunden die gesamte Mobilfunknummer tauschen. Welche Vorwahl dann vom Anbieter zugeteilt wird, lässt sich jedoch meist nicht vorhersagen. Bei Prepaidkarten im Handel besteht oft die Möglichkeit, sich eine passende Handynummer samt Vorwahl auszusuchen.

Wie finde ich das Netz einer Vorwahl heraus?

Anhand der Zahlenfolge lässt sich bestimmen, in welchem Netz diese ausgegeben wurde. Allerdings ist dieses Detail nicht immer zuverlässig, da Handynummern in andere Netze mitgenommen werden können.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,17 /5 aus 6 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email