Handyvorwahlen: Welche Vorwahl gehört zu welchem Netz?

0
3213

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Handyvorwahlen. Jede Handynummer lässt sich aufgrund der Vorwahl ursprünglich einem der drei Handynetze von D1 Telekom, D2 Vodafone sowie dem Telefonica Mobilfunknetz (o2 und E-Plus) zuordnen. Allerdings kann sich durch eine Rufnummernportierung das Handynetz im Nachhinein noch ändern. Wir verschaffen einen Überblick über die verschiedenen Mobilfunkkennzahlen.

Vorwahlen in Deutschland

In Deutschland gibt es mit der Telekom, Vodafone und Telefonica aktuell drei verschiedene Netzbetreiber. Neukunden der Anbieter erhalten jeweils eine Handynummer mit festgelegter Netzvorwahl. Jede Handynummer besteht aus einer Vorwahl, z.B. 0160 sowie einer sieben- oder achtstelligen Rufnummer, z.B. 1234567(8). In unserem Beispiel ergeben beide Nummern zusammen die einzigartige Mobilfunknummer 0160 – 1234567(8).