Lidl Connect Netz: Welches Netz nutzt Lidl Connect 2018?

0
168

Mit Lidl Connect bietet der Lebensmitteldiscounter seit einigen Jahren ein eigenes Prepaid-Portfolio an. Neben attraktiven Tarifen können Kunden auch auf ein gut funktionierendes Netz zugreifen. Aber Achtung, mit dem ehemaligen Lidl mobile hat Lidl Connect nichts gemeinsam.

Netz von Lidl Connect 2018

Durch die Umstellung von Lidl mobile auf Lidl Connect haben sich nicht nur die Tarife geändert, sondern auch das Mobilfunknetz. Das heißt, dass Lidl Connect Nutzer ein anderes Netz verwenden als ehemalige Lidl mobile Nutzer. Konkret verwendet Lidl Connect das Vodafone-Netz. Deshalb findet sich neben „Lidl Connect“ auch oft die Anbieterkennung „Vodafone“ im Display des Smartphones.

Allerdings gibt es bei Lidl Connect kein LTE. Stattdessen greifen die Tarife auf das UMTS- und HSDPA-Netz von Vodafone zu. Die maximale Bandbreite liegt bei den Lidl Connect Tarifen bei bis zu 32 Mbit/s im Download und 5,7 Mbit/s im Upload. Das ist beispielsweise bei otelo, einer direkten Tochter von Vodafone, anders. Hier kann seit einiger Zeit eine LTE Highspeed-Option mit bis zu 50 Mbit/s gebucht werden.

Lidl Connect – günstige Vodafone Alternative

Dennoch ist Lidl Connect einer der wenigen Discounter, der Vodafone Handytarife anbietet. Günstige Tarife im D2-Netz sind zudem nicht so weit verbreitet. Deshalb ist die Marke eine beliebte Alternative zu den Vodafone RED Tarifen. Außerdem bietet Lidl Connect vor allem Prepaid-Tarife an, die bei preissensiblen Kunden ebenfalls begehrt sind. Im Vergleich zu den Vodafone Prepaid-Tarifen müssen Nutzer jedoch auf das LTE-Netz verzichten. Allerdings bieten die Lidl Connect Prepaid-Tarife mehr Datenvolumen als die Vodafone CallYa Freikarte.

Lidl Connect vs. Lidl mobile

Seit 2015 bietet Lidl mit Lidl Connect ein neues Prepaid-Angebot an. Davor kam bei dem Lebensmitteldiscounter die Marke Lidl mobile zum Einsatz. Obwohl beide Marken einen ähnlichen Namen haben, haben sie wenig miteinander zu tun. Vor allem das Netz hat sich mit der Umstellung auf Lidl Connect geändert.

Deswegen sollten Lidl-Kunden prüfen, ob sie bereits einen neuen Lidl Connect Tarif nutzen oder ehemalige Nutzer von Lidl mobile sind. Allerdings gibt es Lidl mobile in dem Sinne nicht mehr. Der Discounter wurde zum 30. September 2015 eingestellt und ist seitdem nicht mehr für Neukunden verfügbar. Bestandskunden wurden daraufhin umgestellt und nutzen seitdem Fonic mobile.

Lidl mobile im Netz von o2 wurde zum 30. September 2015 eingestellt. Dabei wurden Bestandskunden zu Fonic mobile (ebenfalls o2) migriert. Seit 1. Oktober 2015 bietet Lidl mit Lidl Connect ein neues Angebot im Vodafone-Netz an.

Dadurch konnten alle bisherigen Rufnummern und Tarife weitergenutzt werden. Das Netz von Lidl mobile war o2, welches durch die Migration zu Fonic mobile unverändert blieb. Das heißt, dass alle ehemaligen Lidl mobile Kunden, die auf Fonic mobile umgestellt wurden und diese Tarife noch immer nutzen, das Netz von o2 verwenden.

Tarife von Lidl Connect im Vodafone-Netz

Bei Lidl Connect sind alle Tarife im Netz von Vodafone erhältlich. Ein anderes Netz wird nicht verwendet. Dazu zählen sowohl der Classic-Tarif als auch der Smart XS, Smart S, Smart L und Smart XL. Ebenso der Internet-Stick sowie die Surf-Karte. Bei dem Smart S handelt es sich um einen Handytarif für unter 5 Euro und bei dem Smart S um einen günstigen Prepaid-Tarif mit Allnet-Flat. Denn erst vor kurzem hat Lidl Connect den Tarifen Smart S und Smart L eine kostenfreie Sprach- und SMS-Flat spendiert.

Übersicht Lidl Connect Netz und Tarife:

  • Classic Tarif: Vodafone (D2)
  • Smart XS, Smart S, Smart L und Smart XL: Vodafone (D2)
  • Internet-Stick/Surf-Karte: Vodafone (D2)

Lidl-Netz für Bestandskunden

Da Lidl Connect im Vodafone-Netz agiert nutzen auch Bestandskunden, die die Marke seit Oktober 2015 verwenden, das Netz von Vodafone. Seit Einführung von Lidl Connect gab es keine Änderung des Netzes. Anders sieht es bei ehemaligen Lidl mobile Kunden aus. Da Lidl mobile vor der Einstellung im Netz von o2 realisiert wurde, nutzen auch Bestandskunden, die im Herbst 2015 zu Fonic mobile migriert wurden, das o2-Netz.

Um herauszufinden, welches Netz zum Einsatz kommt, sollten sich Lidl-Kunden überlegen, seit wann die Kunde sind und ob möglicherweise eine Migration zu Fonic mobile stattgefunden hat. Einen Hinweis kann auch die Anzeige im Handydisplay geben. Wer das Vodafone-Netz verwendet, erhält in der Regel „Vodafone“ oder „Lidl Connect“ als Anzeige. Ein weiterer Hinweis ist auch die Vorwahl der Handynummer. Während 0172, 0162, 0152 und dergleichen auf Vodafone – also auf Lidl Connect – verweisen, gehören 0176, 0179 und Co. eher zu o2. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass keine bestehende Rufnummer mitgenommen wurde, sondern eine Neuzuteilung durch den Anbieter erfolgte.

Dieses Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,00/5 aus 3 Bewertungen)
Loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here