Handytarife und Handyvertrag mit Wunschrufnummer im Überblick

0
2599

Viele Mobilfunkkunden wünschen sich eine leicht einprägsame Rufnummer oder eine Rufnummer. Allerdings ist es nicht einfach eine gewünschte Handynummer zu erhalten. Denn nur wenige Mobilfunkanbieter bieten einen solchen Service an. Wir informieren, wo und wie Handynutzer noch an eine Wunschrufnummer gelangen.

Wunschrufnummer für Handyvertrag

Im Vergleich zu Prepaid-Tarifen mit Wunschrufnummer ist das Angebot mit einer gewünschten Handynummer bei Handyverträgen etwas größer. Doch ganz so einfach ist es  nicht, denn der Service für eine beliebige Rufnummernauswahl ist nicht bei jedem Anbieter verfügbar oder nur bestimmten Kunden vorbehalten. Außerdem werden für die Auswahl einer gewünschten Handynummer einmalig Zusatzkosten berechnet. Leichter als direkt bei den Netzbetreibern (Telekom, Vodafone und o2) findet man eine Wunschrufnummer bei einem Mobilfunkdiscounter wie z.B. congstar oder Sparhandy.

Da es bei den Netzbetreibern nur eine geringe bzw. teils gar keine Auswahl einer Wunschrufnummer gibt, empfehlen wir eine Handy-Wunschrufnummer bei den Discountern. Zudem sind die Handytarife teils monatlich kündbar.

Mobilfunkkunden können jedoch ihre bisherige Rufnummer zu einem neuen Anbieter mitnehmen und müssen nicht auf ihre bisherige Handynummer verzichten. Die Mitnahme einer Rufnummer ist ebenfalls mit zusätzlichen Kosten verbunden. Allerdings darf eine Portierung nicht die Obergrenze von 30,72 € überschreiten.

Telekom Wunschrufnummer für Festnetz und Handy

Bei der Telekom können sowohl Mobilfunkkunden als auch Festnetz-Kunden eine Wunschrufnummer erhalten. Außerdem besteht die Möglichkeit, im Nachhinein die Handynummer bzw. Festnetznummer zu wechseln.