o2 Discounter und Anbieter im Telefónica-Netz im Überblick

0
84

Obwohl der Netzbetreiber o2 bereits vergleichbar günstige Tarife anbietet, steht das o2-Netz auch über zahlreiche noch günstigere Discounter zur Verfügung. Dadurch können Interessenten aus vielen verschiedenen Angeboten wählen. Doch welcher Anbieter und Discounter ist eigentlich im o2-Netz aktiv?

Discounter im o2-Netz von Telefónica

Neben dem Telekom-Netz und dem Vodafone-Netz gehört das o2-Netz zu den drei Netzangeboten in Deutschland. Dabei ist das heutige o2-Netz aus dem Zusammenschluss der Netze o2 und E-Plus entstanden. Allerdings ist die Zusammenführung bislang noch nicht final abgeschlossen. Außerdem gehört der Name „o2“ für das Netz mehr und mehr der Vergangenheit an. Stattdessen wird der Name vor allem für die Premiummarke o2 verwendet, das Netz selbst läuft unter dem Namen Telefónica. Deswegen ist oft auch vom gemeinsamen Netz von Telefónica oder den Netzen von Telefónica die Rede. Dahinter verbirgt sich jedoch das o2-Netz bzw. das zusammengeführte Netz aus o2 und E-Plus. Im Zusammenhang mit o2 wird auch oft der Begriff „E-Netz“ verwendet. Finden Nutzer diese Angabe ist das o2-Netz gemeint.

Neben o2 selbst bieten auch viele Discounter Tarife in diesem Netz an. Dadurch stehen Interessenten zahlreiche günstige o2-Tarife zur Verfügung. Darunter auch einige Marken von Drillisch. Denn im Zuge der Netzzusammenführung mit E-Plus hat Drillisch bis zu 30 Prozent der Telefonica Netzkapazität erhalten. Dadurch sind besonders günstige o2-Tarife möglich, die meist nur wenige Euro kosten. Aber auch Telefónica selbst bietet mit Blau, Tchibo mobil und Aldi Talk eine günstige Alternative zu den o2 Free Tarifen an. Neben diesen bietet o2 selbst auch Prepaid-Tarife, my Data Datentarife und Angebote für junge o2 Kunden an.

o2-Discounter und Anbieter im Überblick

Neben o2 selbst arbeiten sowohl Blau, Aldi Talk und netzclub als auch die zahlreichen Drillisch-Marken im o2-Netz von Telefónica. Zum Beispiel winSIM, PremiumSIM, smartmobil und Co. Einige der Anbieter bieten allerdings Tarife in verschiedenen Netzen, darunter z.B. 1&1 oder klarmobil. Die wichtigsten o2-Discounter zeigt unser Überblick:

Anbieter im o2-Netz

o2

Fonic

netzclub

1&1

BILDconnect

Ay Yildiz

Tchibo mobil

yourfone

DeutschlandSIM

maXXim

bigSIM

McSIM

Galeria Mobil

simply

Tarifhaus

freenetmobile

helloMobil

nettoKOM

Ortel Mobil

simfinity

Web.de

GMX

WhatsApp SIM

Blau

Die Marke Blau wird direkt von Telefónica betrieben und versteht sich als günstige Alternative zu o2. Dadurch erhalten Interessenten Blau-Tarife direkt vom Netzbetreiber, bezahlen jedoch nur einen Bruchteil der direkten o2-Tarife. Zur Auswahl stehen verschiedene Smartphone-Tarife und weitere Angebote. Außerdem können Nutzer auf Wunsch ein Smartphone hinzubuchen. Hier kommt die von o2 bekannte Finanzierung unter dem Namen Blau My Handy zum Einsatz.

Aldi Talk

Ebenfalls sehr bekannt ist die Marke Aldi Talk, die auch von Telefónica betrieben wird. Sie gehört zu den bekanntesten Lebensmitteldiscountermarken und kam mit der Übernahme von E-Plus zu Telefónica. Die Tarife von Aldi Talk werden auf Prepaid-Basis realisiert und bieten viele verschiedene Optionen.

netzclub

Sparfüchsen ist netzclub längst ein Begriff. Denn die Marke bietet im Basistarif eine kleine kostenfreie Internetflat mit 100 MB im Monat, sofern die Nutzer mit dem Empfang von Werbe-SMS einverstanden sind. Zwar erklärt netzclub, dass diese bis zu dreißigmal im Monat eintreffen, de Facto erhalten Nutzer jedoch deutlich weniger. Außerdem müssen sie auf diese nicht reagieren. Dadurch ist netzclub eine beliebte Alternative bei Wenignutzern. Denn wer will, kann weitere Pakete zubuchen und den Basistarif auch als klassischen 9-Cent-Tarif nutzen.

Tchibo mobil

Auch die Hausmarke des Kaffeerösters Tchibo wird von Telefónica betrieben und agiert im o2-Netz. Dabei gehört Tchibo mobil bereits seit langem zu den Geheimtipps im o2-Netz. Denn auch hier stehen verschiedene Tarife sowie Smartphones bereit. Außerdem bietet die Marke zu Weihnachten und anderen Festlichkeiten regelmäßig das Smartphone Jahres Paket an, welches sich bestens zum Verschenken eignet.

yourfone

yourfone ist vielen vor allem durch die Shops in Einkaufscentern und Ladenstraßen ein Begriff. Allerdings wurde das Offline-Geschäft an vielen Standorten eingestellt. Dadurch ist yourfone verstärkt wieder online aktiv und bietet im hauseigenen Shop zahlreiche Angebote an.

1&1, WEB.DE und GMX

Auch 1&1 bietet Tarife im o2-Netz an. Diese stehen alternativ zu den Offerten im Vodafone-netz bereit. Das heißt, dass Interessenten hier zwischen dem o2- und dem Vodafone-Netz wählen können. Allerdings genießen sie meist nur im o2-Netz Preisvorteile. Auch LTE ist den Tarifen im o2-Netz vorbehalten. Ähnliches gilt für WEB.DE und GMX, die ebenfalls von der 1&1-Mutter United Internet betrieben werden.

Drillisch-Marken winSIM, smartmobil, PremiumSIM und Co.

Die meisten Drillisch-Marken agieren im o2-Netz. Dazu zählen beispielsweise winSIM, PremiumSIM, smartmobil und Co. Hier werden nicht nur günstige Tarife mit und ohne Laufzeit angeboten, die Offerten greifen auch auf LTE zu. Dadurch erhalten Interessenten meist bereits für wenige Euro im Monat einen Allnet-Flat-Tarif mit mehreren Gigabyte und LTE.

Ay Yildiz und Ortel Mobile

Ebenfalls durch die Übernahme von E-Plus gelangte Telefónica an die beiden Ethno-Discounter Ay Yildiz und Ortel Mobile. Diese bieten zwar auch Angebote für die Nutzung innerhalb Deutschlands an, sind jedoch vor allem für Kunden interessant, die viel ins Ausland telefonieren oder sich im Ausland aufhalten. Dabei fokussiert Ay Yildiz die türkischstämmige Bevölkerung, während Ortel Mobile umfassender aufgestellt ist. Dadurch können Interessenten spezielle Tarife buchen, mit denen sie zu Verwandten und Freunde im Ausland telefonieren können. Auch der Besuch im Ausland ist oft durch spezielle Flats, die über das EU-Roaming hinausgehen, abgedeckt.

o2-Mobilfunkdiscounter mit LTE?

Anders als die Telekom und Vodafone geht o2 sehr offen mit dem Zugriff auf das LTE-Netz um. Dadurch können so gut wie alle Discounter und Anbieter im o2-Netz auf das LTE-Netz zugreifen. Das heißt für Kunden, dass sie einen Anbieter vergleichsweise frei wählen können, ohne beim LTE-Zugriff Abstriche hinnehmen zu müssen. Allerdings ist bei den Discountern nicht immer LTE Max verfügbar. Meist sind hier nur bis zu 50 Mbit/s erhältlich. LTE Max mit bis zu 225 Mbit/s steht dagegen nur in den hauseigenen o2 Free Tarifen zur Verfügung.

Interessenten sollten sich jedoch bewusst sein, dass das o2-Netz im Gegensatz zum Telekom- und Vodafone-Netz nicht so gut ausgebaut ist. Darauf weisen auch immer wieder die Netztests hin. Denn hier landet das o2-Netz nur auf dem dritten Platz, hinter der Telekom und Vodafone. Allerdings heißt es seit einigen Jahren auch immer wieder, dass es keine wirklich schlechten Netze mehr in Deutschland gibt. Dennoch liegt das o2-Netz noch etwas zurück. Zu den bekanntesten Netztests gehören die Tests der Magazine connect, ComputerBild und Chip.

Dieses Seite jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 aus 1 Bewertungen)
Loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here