Telekom Rückholangebote – Die besten Angebote für Bestandskunden

2
15007

Telekom-Kunden, die ihren Vertrag kündigen, können oft auf attraktive Rückholangebote hoffen. Diese fallen meist deutlich besser aus als die regulären Offerten, die der Netzbetreiber im Rahmen der Vertragsverlängerung anbietet. Dabei sind unterschiedliche Telekom Rückholangebote möglich.

Was ist ein Telekom Rückholangebot?

Bestandskunden der Telekom haben zum Ende ihrer Vertragslaufzeit drei Optionen. Entweder sie lassen den Vertrag weiterlaufen und nutzen in weitere 12 Monate oder sie führen aktiv eine Telekom Vertragsverlängerung durch. Außerdem ist nach Ablauf der 24-monatigen Mindestlaufzeit die Kündigung möglich. Dabei sollten die Kündigung auch Kunden in Erwägung ziehen, die ihren Telekom Handytarif oder Festnetz-Tarif eigentlich fortführen möchten. Denn die Telekom offeriert Kunden, die gekündigt haben, oft attraktive Rückholangebote zu günstigen Preisen.

Unter einen Telekom Rückholangebot versteht man eine Offerte, die erst nach Eingang der Kündigung ausgesprochen wird. Die Rückholangebote stehen für Mobilfunkkunden z.B. mit einem MagentaMobil Tarif oder MagentaZuhause Festnetz-Tarif zur Verfügung. Dabei fallen diese speziellen Angebote meist besonders attraktiv aus und sind deutlich besser als die üblichen Angebote einer Vertragsverlängerung. Deshalb sollten Telekom Bestandskunden immer eine Kündigung in Erwägung ziehen, um von diesen Angeboten zu profitieren. Durch ein Rückholangebot ergibt sich nicht nur die Möglichkeit, ein besonderes Schnäppchen zu machen, sondern auch einen Telekom Tarifwechsel vorzunehmen.

Telekom Rückholangebote sind nicht nur für Kunden interessant, deren Vertrag in Kürze ausläuft. Auch nach Vertragsende kann es vorkommen, dass die Telekom ein Rückholangebot ausspricht. Dadurch erhalten auch ehemalige Telekom Kunden ab und an ein besonderes Angebot, obwohl ihr Vertrag bereits beendet wurde.

Telekom Vertrag kündigen lohnt sich doppelt

Doch weshalb werden die Angebote oft erst nach einer Kündigung so attraktiv? Ganz einfach: Ein Kunde, der kündigt, droht zu einem Konkurrenten abzuwandern. Zwar bemüht sich die Telekom stetig um Neukunden, will jedoch auch Bestandskunden möglichst lange halten. Die meisten Bestandskunden nutzen die regulären Angebote zur Vertragsverlängerung, nicht immer sind diese jedoch attraktiv genug, um den Kunden zur Verlängerung zu bewegen. Es erfolgt die Kündigung des Vertrages. Diesen Kunden offeriert die Telekom dann die meist attraktiveren Rückholangebote, um diese zum Bleiben zu bewegen.

Deswegen lohnt sich eine Kündigung oft auch für Bestandskunden des Netzbetreibers, die eigentlich gar nicht gehen wollen. Denn auch sie erhalten nach einer Kündigung oft Rückholangebote. Das lohnt sich doppelt, denn sie können ein gutes Angebot nutzen und ihren Vertrag wie gewünscht weiterführen.

Rückholangebote für Telekom Bestandskunden

Damit Telekom Bestandskunden ein Rückholangebot erhalten können, müssen sie ihren Telekom Vertrag kündigen. Denn nur wer kündigt, wird von der Telekom für die Angebote vorgesehen. Das heißt, dass Kunden, die ohne Kündigung auf ein solch attraktives Angebot warten, meist leer ausgehen. Doch nicht nur die Kündigung an sich ist wichtig, sondern auch deren fristgerechtes einreichen. Das ist bei der Telekom nicht nur schriftlich per Brief möglich, sondern kann auch direkt im persönlichen Kundencenter erfolgen. Außerdem bietet die Telekom ein spezielles Kündigungsformular an.

Telekom Vertrag fristgerecht kündigen

Damit die Kündigung fristgerecht eingeht, muss sie spätestens drei Monate vor Ende der zweijährigen Laufzeit bei der Telekom eingehen. Dabei zählt nicht das Datum des Absendens, sondern der Termin, an dem die Kündigung bei der Telekom vorliegt. Deswegen sollten Telekom-Kunden auf die Wahrung der Frist achten und ihre Kündigung rechtzeitig absenden. Zwar gelten auch später eingereichte Kündigungen, allerdings verlängert sich der Tarif vor ihren Inkrafttreten um weitere 12 Monate. In diesem Fall müssen Kunden bis kurz vor Vertragsende warten, bis die Telekom möglicherweise ein Rückholangebot offeriert.

Dabei bietet die Telekom die Rückholangebote in der Regel telefonisch an. Schriftliche Angebote sind eher selten. Deswegen sollten Telekom-Kunden, die auf ein Rückholangebot hoffen, mit Anrufen des Netzbetreibers rechnen – und diese auch annehmen. Mit den ersten Anrufen ist etwa sechs Wochen vor Vertragsende zu rechnen. Oft empfiehlt es sich, nicht das erste Angebot anzunehmen. Denn je näher das Vertragsende rückt, desto besser werden mitunter die Offerten. Allerdings gibt es dafür keine Garantie. Deshalb sollten sich Telekom Bestandskunden nicht darauf verlassen.

Welche Angebote erhalten Bestandskunden?

Eine Regel, welche Angebote die Telekom offeriert, gibt es nicht. Deswegen können Kunden mit dem gleichen Tarif auch verschiedene Angebote erhalten. Meist gibt es jedoch Kampagnen, die vielen Kunden ähnliche Angebote unterbreiten. Allerdings müssen Kunden auch damit rechnen, gar keinen Rückholanruf zu bekommen. In diesem Fall lohnt es sich, den Kundenservice kurz vor Vertragsende selbst zu kontaktieren und nach einem Angebot zur Fortführung des Vertrages zu fragen.

So erhalten Sie ein gutes Telekom Rückholangebot

Auch wenn es trotz Kündigung keine Garantie gibt, dass die Telekom ein attraktives Rückholangebot unterbreitet, gibt es einige Kniffe, um die beste Offerte zu erhalten. Dabei spielen mehrere Faktoren eine Rolle, auf die der Kunde zum Teil Einfluss nehmen und seine Chancen auf ein gutes Angebot erhöhen kann. Zu den Einflussfaktoren für die besten Angebote zählen:

  • Aktueller Telekom-Tarif des Kunden
  • Monatlich gezahlter Paketpreis
  • Handelt es sich um einen langjährigen Telekom-Kunden oder ist der Kunde erst wenige Jahre dabei?
  • Aktuelle Telekom Netzprobleme bzw. Netzstörungen
  • Zeitpunkt des Rückholangebots

Oft gilt: Je später das Rückholangebot erfolgt, desto besser fällt es aus. Das heißt, dass Telekom Kunden oftmals wenige Tage vor Vertragsende die attraktivsten Angebote erhalten. Allerdings gibt es dafür keine Garantie. Deswegen sollten sich Kunden, die ihren Vertrag gern weiterführen möchten, des Risikos bewusst sein.

Zu beachten gilt, dass die Telekom Rückholangebote meist einen zeitlich befristeten Rabatt enthalten, der i.d. Regel für 24 Monate gilt. Dadurch müssen Kunden in knapp zwei Jahren erneut an eine fristgerechte Kündigung denken, um anschließend nicht mehr zu bezahlen.

Neukundenangebot statt Rückholangebot

Nicht immer fallen die Rückholangebote der Telekom wie gewünscht aus. Ist kein passendes Angebot dabei, empfiehlt es sich, an der Kündigung festzuhalten. Dadurch läuft der Vertrag zum Ende der Laufzeit aus und wird beendet. Nun haben Kunden die Möglichkeit, einen neuen Telekom Vertrag abzuschließen und von guten Telekom Neukundenangeboten zu profitieren. Diese sind mitunter sogar besser als die Rückholangebote.

Zu beachten gilt jedoch, dass in diesem Fall keine Portierung der Rufnummer möglich ist. Denn die Telekom lässt die Mitnahme von einem alten Telekom Vertrag zu einem neuen Telekom Vertrag nicht zu. Wer demnach an seiner Nummer hängt, hat in diesem Fall nur die Möglichkeit, zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Alternativ besteht die Möglichkeit, ein Rückholangebot anzunehmen. Dann wird der bisherige Vertrag, ggf. mit Tarifwechsel, weitergeführt. Dabei bleibt auch die Handynummer erhalten.

FAQ

Was ist ein Telekom Rückholangebot?

Von einem Rückholangebot spricht man, wenn der Anbieter sich nach der Kündigung mit dem Kunden in Verbindung setzt. Ziel ist es, diesen zum Bleiben zu bewegen. Dafür werden meist besonders attraktive Angebote offeriert.

Sind Rückholangebote günstiger?

In der Regel offerieren die Anbieter die wirklich guten Angebote erst nach der Kündigung. Deswegen kann sich eine strategische Kündigung lohnen, um besonders günstige Rückholangebote zu erhalten.

Was ist eine strategische Kündigung?

Eine strategische Kündigung nehmen Kunden dann vor, wenn sie extra kündigen, um von günstigeren Rückholangeboten zu profitieren. Da viele Anbieter diese erst offerieren, wenn die Kündigung eingegangen ist, kann sich eine strategische Kündigung durchaus lohnen.

Wie erhalte ich ein günstiges Rückholangebot?

Dafür ist eine Kündigung notwendig. Sobald diese eingegangen ist und das Vertragsende näher rückt, meldet sich der Anbieter in der Regel per Telefon und offeriert besondere Angebote.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,20 /5 aus 25 Bewertungen)
Loading...

2 Kommentare

  1. 16.04.2020

    Das mache ich alle 2 Jahre so…
    Diesmal zahle ich anstatt 39,95 € nur 19.95 € im ersten und 39,95 € im zweiten Jahr.
    Ersparnis immerhin 240 Euro für 10 Minuten Arbeit.
    Schade, dass die Telekom langjährigen Kunden mehr Geld abverlangt, als Neukunden.
    Aber das ist wohl bei allen Anbietern so.

Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here