Vodafone Discounter und Anbieter im D2-Netz im Überblick

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Neben den Angeboten des Netzbetreibers Vodafone gibt es eine Reihe weiterer Mobilfunkanbieter im Vodafone-Netz. Darunter deutlich günstigere Mobilfunkdsicounter und Prepaid-Discounter, die ebenfalls das D2 Netz nutzen. Es lohnt sich daher, die Angebote der Discounter mit den Angeboten von Vodafone zu vergleichen.

Discounter im Vodafone D2-Netz

Das Netz von Vodafone gehört mit schnellen LTE-Datenraten zu den besten Handynetzen in Deutschland. Das D2-Netz wird in den bekannten Netztests von connect, ComputerBild und Chip immer wieder gelobt. Allerdings sind die Vodafone Handytarife auch vergleichsweise teuer. Dabei bieten die Vodafone Red Tarife, die Vodafone Young Tarife, die Vodafone Prepaid Tarife und die übrigen Angebote umfassende Inhalte. Seit kurzem ist in den Red-Tarifen auch eine eSIM erhältlich.

Um den hohen Gebühren direkt bei Vodafone aus dem Weg zu gehen, können Interessenten auch auf die Angebote von D2-Discountern zugreifen. Bei diesen kommt ebenfalls das Vodafone-Netz zum Einsatz. Allerdings betreiben diese Anbieter das Netz nicht selbst, sondern nutzen das gut ausgebaute Vodafone-Netz mit. Dadurch sind die monatlichen Paketpreise meist deutlich niedriger als direkt bei Vodafone und günstige Vodafone D2-Tarife buchbar. Auch bei den besten Handytarifen sind die Vodafone-Discounter immer wieder mit dabei. Jedoch gibt es zum Teil Abstriche bei den Inhalten. So kommen beispielsweise nicht bei jedem Anbieter LTE-Geschwindigkeiten zum Einsatz. Zu den bekanntesten Discountern im Vodafone-Netz zählen otelo, eine Vodafone-Tochter, sowie Lidl Connect, WEB.DE, GMX, Fyve und 1&1.

Vodafone-Discounter und Anbieter im Überblick

Discounter und Alternativanbieter im Vodafone-Netz gibt es einige. Nicht immer ist jedoch auf den ersten Blick ersichtlich, dass der jeweilige Anbieter im Vodafone-Netz agiert. Manche Mobilfunkmarken, etwa 1&1 und Web.de, bieten ihre Tarife in mehreren Netzen an. Deswegen ist es wichtig, im Einzelfall genau zu prüfen, dass der gewünschte Tarif auch im richtigen Netz gebucht wird.

Anbieter im Vodafone-Netz

BILDmobil

Lidl Connect

Fyve

Rossman mobil

Web.de

Edeka mobil

1&1

Weltbild Mobilfunk

DeutschlandSIM

maXXim

simply

freenetmobile

GMX

callmobile

Lycamobile

mobinio

Einer der bekanntesten Vodafone-Discounter ist otelo. Ebenfalls sehr beliebt sind Lidl Connect, BILDmobil und Fyve. Zu den Anbietern, die unter anderem Tarife im Netz von Vodafone anbieten, gehören auch 1&1, WEB.DE und GMX. Außerdem existieren viele kleinere Anbieter wie freenetmobile und callmobile, die ebenfalls zum Teil im Vodafone-Netz agieren.

otelo

Der bekannteste Discounter im Vodafone-Netz ist die Vodafone-Tochter otelo. So greift das otelo Netz auf das gute Vodafone D2-Netz zurück bietet seit einiger Zeit auch eine LTE Highspeed-Option. Allerdings ist der Datenturbo derzeit noch nicht für alle otelo-Tarife erhältlich und kann nur als Option gebucht werden. Es ist jedoch anzunehmen, dass Vodafone irgendwann den LTE-Zugriff für alle Tarife öffnen wird. Denn durch den Ausbau von LTE und künftigen 5G Mobilfunkstandard droht eine 3G Abschaltung.

Lidl Connect

Ein vergleichsweise junger Discounter im Vodafone-Netz ist Lidl Connect. Die Marke des Lebensmitteldiscounter gehört neben Aldi Talk zu den bekanntesten und beliebtesten Supermarkt-Anbietern. Allerdings müssen Lidl Connect Kunden derzeit noch auf LTE verzichten. Stattdessen kommen UMTS und HSDPA zum Einsatz. Nicht zu verwechseln ist Lidl Connect mit Lidl mobile. Mit Start von Lidl Connect wurde Lidl mobile aus der Vermarktung genommen.

Fyve

Bis vor einigen Jahren war Fyve vor allem durch TV-Werbung und günstige Tarife bekannt. Obwohl die Marke das Marketing zurückgefahren hat, ist sie vielen noch als günstige Vodafone-Alternative ein Begriff und weiterhin verfügbar. Fyve wird als Marke der ProSiebenSat.1 Media SE realisiert und hat mehrere attraktive Tarife im Sortiment. Allerdings fehlt auch hier der Zugriff auf LTE.

BILDmobil

BILDmobil greift – anders als die Schwestermarke BILDconnect – auf das Vodafone-Netz zu und bietet neben günstigen Vodafone-Tarifen Zugriff auf BILDplus. Mit dem Premiumzugang zu den Bild-Inhalten können Nutzer den Angaben nach auf exklusive Artikel, Hintergrundberichte und weitere Services zugreifen. Der eigentlich kostenpflichtige Zugang zu BILDplus ist in den BILDmobil Tarifen bereits enthalten. Seit Ende 2018 gibt es jedoch keine Möglichkeit mehr, einen BILDmobil Tarif zu buchen. Dadurch stehen die Tarife derzeit nur noch für Bestandskunden des Discounters zur Verfügung.

1&1, WEB.DE und GMX

Die drei United Internet Marken 1&1, WEB.DE und GMX bieten Tarife sowohl im Netz von Telefónica als auch im Vodafone-Netz an. Dabei sind die Offerten in der Regel in beiden 1&1 Netzen ähnlich, unterscheiden sich jedoch zum Teil im Preis. Das heißt, dass die Angebote im o2-Netz je nach Angebot meistens einen Preisvorteil bieten. Außerdem müssen 1&1-, WEB.DE- und GMX-Kunden im Vodafone-Netz (noch) ohne LTE auskommen. Den Datenturbo gibt es vorerst nur im Netz von Telefónica.

freenetmobile, callmobile und klarmobil

Auch freenetmobile, callmobile und klarmobil bieten Tarife in mehreren Netze an. Anders als beispielsweise 1&1 kommen bei den drei Discountern zum Teil jedoch alle drei Netze zum Einsatz. Während es einige Tarife zum Beispiel in mehreren Netzen gibt, sind andere Tarife nur in einem Netz erhältlich. Außerdem variieren das Angebot und die Netzauswahl stark, so dass es öfters Umbenennungen, Neuerungen und Netzwechsel gibt. Das heißt, dass ein Tarif im Vormonat im D2-Netz angeboten wurde, nun jedoch im Telekom-Netz erhältlich ist. Deswegen sollten Interessenten bei freenetmobile, callmobile und klarmobil genau prüfen, dass ihr Wunschtarif im richtigen Netz realisiert wird.

D2-Mobilfunkdiscounter mit LTE?

Ähnlich wie bei den Discountern im Telekom-Netz ist LTE bei den Vodafone-Marken noch Mangelware. Zwar hat der Netzbetreiber das LTE-Netz bereits für otelo geöffnet, die Mehrheit der Vodafone-Discounter agiert jedoch nach wie vor im UMTS- und HSDPA-Netz. Dazu gehören auch 1&1, WEB.DE und GMX. Hier fehlt LTE im Vodafone-Netz weiterhin. Der Datenturbo ist nur bei den o2 Discountern im Netz von Telefónica enthalten.

Ob und wann Vodafone das LTE-Netz auch für andere Marken freigeben wird ist unbekannt. Das heißt, dass Kunden, die LTE im Vodafone-Netz nutzen möchten, derzeit lediglich auf otelo oder Vodafone selbst ausweichen können. In wenigen Jahren dürfte hier allerdings ein Umdenken stattfinden, denn die Netzbetreiber bauen 3G zugunsten von LTE und 5G immer mehr zurück. Zum Teil findet dieser Prozess bereits jetzt statt. Dennoch sind die Vodafone-Discounter eine Alternative zum direkten Vodafone-Tarif. Zu diesem Schluss kam das Fachmagazin connect Ende 2018, als es verschiedene Discount-Anbieter unter die Lupe nahm. Hier hatte im Vodafone-Netz die Vodafone-Tochter otelo die Nase vorn.

FAQ

Was ist ein Vodafone Discounter?

Dabei handelt es sich um Anbieter, die im Vodafone-Netz agieren, aber nicht Vodafone selbst sind. Allerdings können Vodafone-Discounter beispielsweise Töchter von Vodafone sein, wie es beispielsweise bei otelo der Fall ist.

Welche Vodafone-Discounter gibt es?

Zu den bekanntesten Vodafone-Discounter gehören otelo, Fyve, Lidl Connect, klarmobil, 1&1, Web.de, GMX und Co.

Gibt es bei den D2-Discountern LTE?

Nach und nach hat der Mobilfunkstandard LTE auch bei den Vodafone-Discountern Einzug gehalten. Selbst bei 1&1 im Vodafone-Netz ist er mittlerweile verfügbar. Allerdings ist eher selten LTE Max inklusive.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2,86 /5 aus 7 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

simplytel Angebote: Allnet-Flat mit 12 GB LTE für 11,99 Euro

- Anzeige -
Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email