Norma Connect – Welches Netz nutzt Norma Connect

0
616

Mit Norma Connect hat der Lebensmitteldiscounter dem hauseigenen Mobilfunkangebot ein Update verpasst. Dabei haben sich nicht nur Markenname und Konditionen, sondern auch das Netz geändert. Doch in welchem Netz ist Norma Connect eigentlich aktiv? Und welche Unterschiede gibt es zu Norma Mobil?

Welches Netz nutzt Norma Connect?

Bei Norma Connect handelt es sich um ein junges Mobilfunkangebot, welches seit dem 4. März 2019 erhältlich ist. Dabei setzt die Offerte auf attraktive Tarife und Angebote im D-Netz. Allerdings sollten Interessenten Norma Connect nicht mit dem bisherigen Normal-Mobilfunkprodukt Norma Mobil verwechseln. Denn dieses war bislang in den Filialen des Lebensmitteldiscounters erhältlich, wurde jedoch durch Norma Connect ersetzt. Dadurch ergeben sich nicht nur veränderte Tarife und Konditionen, sondern auch ein anderes Netz. Denn Norma mobil nutzte das o2-Netz. Einen weiteren Stolperstein bietet auch die Namensähnlichkeit mit Lidl Connect, welches im Vodafone-Netz realisiert wird.

Mit Norma Connect geht Norma einen neuen Weg und bietet die Offerte im Telekom Netz an. Dabei realisiert Norma das Angebot als Prepaid-Eigenmarke in Zusammenarbeit mit der Telekom Deutschland Multibrand GmbH. Anders als bei Edeka Smart orientieren sich die Tarife jedoch nicht direkt am Prepaid-Angebot der Telekom, sondern bleiben eigenständig. Das heißt, dass Interessenten bei Norma Connect günstige Tarife im Telekom-Netz erhalten. Allerdings müssen Kunden bei den günstigen D1 Tarifen vorerst auf LTE verzichten. Denn bei Norma Connect stehen nur UMTS und HSDPA zur Verfügung.

Norma Connect Handytarife und Netze

Anders als Normal Mobil arbeitet Norma Connect im Telekom-Netz. Dadurch greifen alle Norma Connect Kunden auf das beste Netz des Testsiegers zu. Da das Angebot seit März 2019 erhältlich und nicht aus einer anderen Offerte hervorgegangen ist, nutzen alle Kunden, die die Tarife seitdem gebucht haben, automatisch das Telekom-Netz. Dabei bietet Norma Connect Interessenten die Auswahl aus mehreren Tarifen mit unterschiedlichen Inhalten. Andere Netze, zum Beispiel das o2- oder Vodafone-Netz, kommen dabei nicht zum Einsatz.

Übersicht Norma Connect Netz und Tarife:

  • Norma Connect Start (Basistarif): Telekom (D1)
  • Normal Connect Smart S, Smart M und Smart L: Telekom (D1)

Derzeit haben Interessenten bei Norma Connect die Möglichkeit, aus den verschiedenen Smart-Tarifen zu wählen. Ob der Anbieter in Zukunft auch andere Angebote, etwa einen Datentarif, ins Sortiment aufnehmen wird, bleibt abzuwarten. Zu beachten gilt, dass es bei Norma Connect kein LTE gibt und die Tarife auf das UMTS- und HSDPA-Netz der Telekom zugreifen. Dabei stehen maximale Surfgeschwindigkeiten von 32 Mbit/s zur Verfügung.

Norma Connect Netz für Bestandskunden

Norma Connect ist seit März 2019 verfügbar. Da Norma Connect zudem neu auf den Markt kam und nicht durch eine Umbenennung entstanden ist, nutzen alle Bestandskunden das Telekom-Netz. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass alle Kunden, die einen Norma Connect Tarif neu abgeschlossen haben, auf das Netz der Telekom zugreifen.

Allerdings kann es beim Telekom-Discounter Norma Connect leicht zu Verwechselungen mit dem bisherigen Norma-Angebot „Norma Mobil“ kommen. Denn unter dieser Marke vertrieb Norma bis zum Start von Norma Connect bereits hauseigene Mobilfunkprodukte. Erschwerend kommt hinzu, dass Norma Mobil nicht zugunsten von Norma Connect eingestellt wurde. Stattdessen fand eine Umbenennung von Norma Mobil in novamobil statt. Dadurch sollen Kunden die beiden Marken und ihre Angebot besser unterscheiden können. Für Bestandskunden macht es das jedoch zum Teil dennoch schwer.

Handynetz der Norma-SIM-Karte erkennen

Bestandskunden von Norma Mobil wurden im Zuge der Umbenennung automatisch auf novamobil umgestellt. Das heißt auch, dass sowohl Tarife und Konditionen als auch die Rufnummern unverändert erhalten blieben. Dadurch können Kunden ihre Tarife wie gewohnt weiter nutzen und müssen keinen Netz- oder Tarifwechsel befürchten. Wer demnach einfach umgestellt wurde, telefoniert, simst und surft weiterhin im o2-Netz. Das ist oft auch an der Handyrufnummer zu erkennen, die in der Regel mit einer typischen o2-Vorwahl beginnt. Zum Beispiel der 0176, 01790159 oder einer der ehemaligen E-Plus-Vorwahlen wie der 0157.

Das Angebot von Norma Connect nutzt die bekannten Telekom Handyvorwahlen wie z.B. 0151, 0171 oder 0160. Bestandskunden von Norma mobil können auf Wunsch jedoch auch einen Wechsel zu Norma Connect durchführen. Dadurch wird das o2-Netz durch das Telekom-Netz ersetzt. Außerdem erhalten diese bei einem Wechsel in einen Norma Connect Tarif derzeit 50 € Guthaben bei der Mitnahme ihrer Rufnummer.

Um herauszufinden, welches Netz zum Einsatz kommt, sollten Bestandskunden prüfen, ob sie ihren Norma Mobil Tarif über novamobil weiternutzen oder bereits einen Wechsel zu Norma Connect durchgeführt haben. Während novamobil-Kunden weiterhin das o2-Netz nutzen, telefonieren Norma Connect Kunden im Netz der Telekom.

LTE bei Norma Connect?

Obwohl Norma Connect günstige Tarife im Telekom-Netz bietet, müssen Kunden auf LTE verzichten. Anders als bei congstar und Edeka Smart bedenkt die Telekom die Norma-Marke derzeit nicht mit dem Datenturbo. Das heißt, dass lediglich UMTS und HSDPA mit bis zu 32 Mbit/s zur Verfügung stehen. Ob und wann der Netzbetreiber den Telekom-Discounter mit LTE versorgen wird, ist unbekannt. Deshalb sollten sich Interessenten bei der Wahl von Norma Connect darauf einstellen, dass sie kein LTE nutzen können.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,00 /5 aus 3 Bewertungen)
Loading...
Kommentieren Sie den Artikel
Please enter your comment!
Please enter your name here